Tempo 30 statt 50

Verkehrsberuhigung und eine angepasste Fahrgeschwindigkeit sind vielen Menschen in Hietzing ein großes Anliegen.

Foto: SPÖ Hietzing

Tempo 30 statt 50

14.07.2022

Aus diesem Grund setzt sich die SPÖ Hietzing für Tempo 30 sowohl in der Spohrstraße als auch in der Wolkersbergenstraße ein. „Leider wurde unser Antrag mit einer Mehrheit aus ÖVP und einer Stimme von NEOS abgelehnt“, zeigt sich SPÖ Bezirksrätin Michaela Lauks enttäuscht über die Ablehnung. „Die Spohrstraße wird, von der Veitingergasse kommend, immer wieder als Rennstrecke verwendet. Dadurch kommt es, vor allem beim Schutzweg und der Busstation im Bereich des Durchgangs Beckgasse zu gefährlichen Situationen. Trotz Zebrastreifen bleiben Autofahrer oftmals nicht stehen, sodass vor allem Kinder nicht gefahrlos die Straßenseite wechseln können.“, erläutert SP-Klubvorsitzender Marcel Höckner die Hintergründe zum Antrag.

Ein ähnliches Bild zeigt sich auch in der Wolkersbergenstraße. „Es ist nicht erklärbar, warum die 30er-Zone mitten in der Siedlung aufhört und auch im Bereich des Krankenhauses wäre eine Geschwindigkeitsreduktion sinnvoll, um das gefahrlose Einbiegen zu ermöglichen.“, meint dazu SPÖ Bezirksrätin Andrea Exler. Der geringe Straßenquerschnitt in manchen Abschnitten in Kombination mit einem Radfahrstreifen, machen die Reduktion der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf max. 30 km/h ebenso notwendig.

„Außerdem trägt eine geringere Geschwindigkeit zur Verkehrsberuhigung im Sinne der AnrainerInnen bei und reduziert den Schadstoffausstoß.“, sind sich die drei BezirkspolitikerInnen einig.


Gesund essen

2
Gewußt wie Zum Eisbären

Wer kennt ihn nicht, den „Eisbären“?

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Schnuppertraining

Momentum Bewegung Lebensfreude GmbH

Gutschein drucken