Frauenförderung als Schlüssel für ein Leben in Würde

Foto: JEW

Mikrokredit-Programme geben Frauen im Globalen Süden Starthilfe für eigenes Unternehmen | GF Heiserer: „Wichtige Möglichkeit, um Sprung aus der bitteren Armut zu schaffen und Kindern Schuldbildung zu bieten.“

Die österreichische Entwicklungsorganisation Jugend Eine Welt legt seit der Gründung vor über 25 Jahren den Fokus ihrer Arbeit nicht nur auf benachteiligte Kinder und Jugendliche, sondern auch auf die Förderung von Frauen. „Zahlreiche Jugend Eine Welt-Projekte im Globalen Süden, umgesetzt von unseren verlässlichen Partnern vor Ort, geben Frauen eine Starthilfe für ein späteres Leben in Würde“, betont Reinhard Heiserer, Geschäftsführer von Jugend Eine Welt, im Vorfeld des Internationalen Frauentags am 8. März. Neben Schul- und Ausbildungsmöglichkeiten beinhalten die Jugend Eine Welt-Projekte u.a. auch Mikrokredit-Programme. Diese helfen Frauen ein eigenes Unternehmen zu gründen, damit sie in der Folge ihre Familie ernähren und ihren Kindern eine qualitätsvolle Schulbildung ermöglichen können.

Sprung aus der Armut
„Mein kleines Lebensmittel-Geschäft läuft gut. Ich habe die Raten meines Kredits zurückgezahlt und kann mir nun jeden Monat einen kleinen Betrag zur Seite legen. Gleichzeitig kann ich meinen Kindern eine gute Schulausbildung ermöglichen. Ich bin glücklich“, erzählt Kolli Nagamani. Die tüchtige Frau aus einem kleinen Dorf im Südosten Indiens arbeitete viele Jahre gemeinsam mit ihrem Mann auf dem Feld. Mit dem Tageslohn konnten sie ihre drei Kinder aber nicht ernähren, geschweige denn ihnen eine qualitätsvolle Schulbildung finanzieren. Die Starthilfe durch das Mikrokredit-Programm eröffnete ihr eine Möglichkeit, um den Sprung aus der Armut zu schaffen.

Stärkung der Frau in der Gesellschaft
Kolli Nagamani ist ein Paradebeispiel für die Unterstützung von Jugend Eine Welt und den Projektpartnern vor Ort, die junge Frauen bzw. Mütter durch das Mikrokredit-Programm erfahren. „Wir vergeben die Mikrokredite ausschließlich an Frauen, damit sie ihr eigenes Geschäft aufbauen können. Sie agieren in finanziellen Angelegenheiten prinzipiell sorgsamer und verlässlicher als Männer“, so Sarath Parri, Projektpartner von Jugend Eine Welt und zuständig für das Mikrokredit-Programm in der Provinz Hyderabad. „So können sie ihr Leben eigenständig gestalten. Sie werden in der Gesellschaft gestärkt.“

Strenge Auflagen
Die Summe eines gewährten Mikrokredits beläuft sich umgerechnet auf EUR 150,- bis EUR 500,-. Das entspricht in Indien etwa drei Monatsgehältern. Die Auflagen für die Bewilligung sind streng. Es gibt klare Voraussetzungen. „Die Antragstellerin muss eine Frau sein, ihre Geschäftsidee muss Erfolgschancen beinhalten und sie muss in der Lage sein, den Kredit im vorgegebenen Zeitraum wieder zurückzuzahlen“, erzählt Parri. Ist der Mikrokredit genehmigt, kann die Geschäftsidee umgesetzt werden. „Die Geschäftszahlen werden regelmäßig geprüft. Die Kontrolle funktioniert gut. Wir bieten begleitend auch Coachings bzw. Trainings an.“

Wichtige Schulbildung für Kinder
„Mikrokredit-Programme sind oft eine Überlebenshilfe für Frauen und ihre Kinder, die im Globalen Süden in ländlichen Regionen beheimatet sind“, bestätigt Jugend Eine Welt-Geschäftsführer Reinhard Heiserer. „Die Ehemänner sind meist Wanderarbeiter und wochenlang nicht zu Hause. Die Versorgung der Kinder obliegt daher den Müttern. Doch oft gibt es kein Geld, um Nahrungsmittel zu kaufen, geschweige denn die Kinder in die Schule zu schicken. Mit der Gründung eines eigenen Nahversorgungsgeschäfts oder einer kleinen Landwirtschaft gelingt ihnen der Sprung aus der bitteren Armut und sie erwirtschaften den finanziellen Spielraum, um ihren Kindern Schulbildung zu ermöglichen“, so Heiserer. Gleichzeitig geben Mikrokredite Frauen die Chance, erste Erfahrungen im Handel zu machen und nicht auf Tauschgeschäfte – wie sie im ländlichen Leben im Globalen Süden gang und gäbe sind – angewiesen zu sein. „Die Programme tragen maßgeblich zur Förderung der Gleichberechtigung bei, sie stärken die Rolle der Frau und geben Familien eine wirtschaftliche sowie soziale Perspektive. Bitte unterstützen Sie unsere Projekte weiterhin und ermöglichen Sie tüchtigen Frauen ein Leben in Würde“, schließt Heiserer.


Kennen Sie schon....?

Hietzinger Highlights per E-Mail:
Langeweile war gestern!

Unsere No-Spam Garantie: Maximal 1x / Woche - Abmeldung jederzeit möglich!

Melde dich jetzt an und erlebe die Bezirksschlagzeilen direkt aus erster Hand!


8.800+

@hietzing

2.800+

@hietzing_official

380+

@hietzing_official

...

@hietzing_at

Top