Rezept: Gebratenes Gansl mit Äpfeln und Maroni

Der „Klassiker“ unter den Ganslrezepten.

2

Rezept: Gebratenes Gansl mit Äpfeln und Maroni

02.11.2008

Zutaten
1 Gansl
1 Glas Maroni
2 Äpfel
1 Bund Rosmarin
250 ml Wasser
100 Gramm Butter
Honig
Salz, Pfeffer

Die äußeren Flügel der Gans werden gekappt und der Pürzel längs eingeschnitten. Die Innereien (falls vorhanden) herausnehmen und beiseite legen. Das Gansl innen und aussen mit Salz einreiben und Rosmarinzweige darauf verteilen

Die Äpfel vierteln und das Kerngehäuse entfernen und zusammen mit der Hälfte der Maroni im Bräter verteilen. Ein paar der Apfelstücke und der Maroni werden auch ins Gansl hineingegegen.

Etwa 2-3 Esslöffel Honig und einige Butterflocken auf der Gans verteilen. Einen weiteren Esslöffel Honig in dem lauwarmen Wasser auflösen und die Gans im Bräter damit untergießen.

Dann wird die Gans einfach nur gebraten. Im Elektroofen bei etwa 220 Grad 30 Minuten braten, dann die Temperatur auf 180 Grad herunterschalten. Im Gasofen entspricht das etwa Stufe 6/5. Die Bratzeit hängt vom Gewicht der Gans ab - bei Geflügel rechnet man mit ca. einer Stunde pro Kilo, die Anbratzeit nicht miteingerechnet. Das Gansl immer wieder mit dem Saft und dem austretenden Fett übergießen.

Dann einfach nur braten, Gas Stufe 5/6 je nach Größe 1-11/2 Stunden, bis es schön braun ist, nach der halben Zeit wenden und hie und da Saft drübergießen bzw etwas Wasser ergänzen, wenns ganz verdampft ist.

Dieses Rezept stammt von der Benutzerin Lena Peters aus der Gruppe "Kochen macht Spaß!".

Eine Gans muss nicht unbedingt im Bräter gebraten werden. Tipps und Tricks zum Umgang mit einer Gans finden Sie in unseren Tipps zur Gans.

Beilagen
Erdäpfelknödel
Rotkraut


Haus und Heim

25
Raumausstatter Robert Beisteiner

„Wohnen ist Leben“

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Schnuppertraining

Momentum Bewegung Lebensfreude GmbH

Gutschein drucken