Nahversorger

Hietzinger Schülerinnen & Schüler im Einsatz für die Natur

Foto: BV Hietzing

Bezirksvorsteher Nikolaus Ebert (Rechts) und Biosphärenpark-Direktor Andreas Weiß (Mitte) überreichen als Dankeschön mit den Klassenlehrerinnen und Direktorin Katharina Mayer-Egerer (Links) die Urkunden an die Schülerinnen und Schüler der Waldschule Dr. Schober Straße.

Im Herbst 2023 waren 158 Schüler und Schülerinnen aus 8 Schulklassen der
Waldschule Dr. Schober Straße auf den Wiesen im Hörndlwald unterwegs, um diesen wertvollen und
artenreichen Lebensraum im UNESCO-Biosphärenpark Wienerwald zu pflegen.

Gemeinsam mit Naturpädagoginnen des Biosphärenpark Wienerwald schnitten die Mädchen und
Buben dabei Büsche zurück und sorgten dafür, dass der wertvolle Lebensraum für viele Arten
erhalten bleibt und nicht zuwächst. Dabei lernten die Kinder viel Wissenswertes über die vielfältige
Natur in ihrer Gemeinde und zur Pflanzen- und Tierwelt von Wiesen.

„Es ist unsere gemeinsame Verantwortung die Grünräume wie unseren Hörndlwald für
nachkommende Generationen zu bewahren und ein Bewusstsein für die Wichtigkeit als Lebensraum
für die vielen Tier- und Pflanzenarten und damit einhergehende Lebensqualität für uns alle zu
schaffen“, so Bezirksvorsteher Nikolaus Ebert bei der Überreichung der Urkunden an die Hietzinger
Schülerinnen und Schüler.

Als Dank für die gute Arbeit und Anerkennung für ihren Beitrag zum Naturschutz, erhielten die
Klassen eine Urkunde sowie jede Schülerin und jeder Schüler einen Button mit einer Tierart, die von
den Pflegemaßnahmen profitiert. „Es ist uns eine besondere Freude zu sehen, dass schon die
Jüngsten voller Feuereifer bei der Sache sind und sich für den Artenschutz im Biosphärenpark
Wienerwald einsetzen. Ein großer Dank gebührt auch den Direktorinnen und Direktoren mit ihren
Lehrkräften, die Jahr für Jahr bei den Freiwilligeneinsätzen mitmachen und so die Biosphärenpark-
Idee schon an die nächste Generation weitergeben“, bedankt sich Biosphärenpark Direktor Andreas
Weiß.

Die Landschaftspflegeeinsätze finden im Rahmen des Projekts „Nachhaltiges Wiesenmanagement
und Naturschutzplanung im Offenland des BPWW“ statt und werden aus finanziellen Mitteln des
Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes sowie den Ländern
Niederösterreich und Wien gefördert.


Kennen Sie schon....?

Hietzinger Highlights per E-Mail:
Langeweile war gestern!

Unsere No-Spam Garantie: Maximal 1x / Woche - Abmeldung jederzeit möglich!

Melde dich jetzt an und erlebe die Bezirksschlagzeilen direkt aus erster Hand!


8.800+

@hietzing

2.800+

@hietzing_official

380+

@hietzing_official

...

@hietzing_at

Top