Nahversorger

SHOA Projekt mit Wissenschaftspreis ausgezeichnet

Foto: Parlamentsdirektion/Anna Rauchenberger

Christian H. Stifter und Robert Streibel erhalten den Ludo Hartmann Preis

Auf Einladung von NR-Präsident:in und Verband Österreichischer Volkshochschulen hat am 7. März 2023 die Verleihung des Ludo-Hartmann- sowie des Barbara-Prammer-Preises im Parlament stattgefunden. Mit diesen Preisen werden hervorragende Studien im Interesse der österreichischen Volkshochschulen bzw. Arbeiten und Initiativen im Sinne bürgerschaftlicher Bildung prämiert. Mit dem Ludo-Hartmann-Preis 2022 der Österreichischen Volkshochschulen wurden Christian H. Stifter (Archiv der österreichischen Volkshochschulen) und Robert Streibel (VHS Hietzing) am 7. März 2023 im Österreichischen Parlament für ihr Projekt zum Thema "Die Opfer des Nationalsozialismus im Bereich der Wiener Volkshochschulen. Die Volkshochschulen in der Zeit des Nationalsozialismus“ ausgezeichnet.

Das Projekt über die Opfer des Nationalsozialismus im Bereich der Wiener Volkshochschulen zeigt, wie heftig die Volkshochschulen als Orte der Wissenschaft und Demokratie von der NS-Diktatur betroffen waren. Begonnen haben Stifter und Streibel 2017 mit der Information von einem Dutzend Personen, die Opfer des Nationalsozialismus waren. Nach einem ersten Datenabgleich mit dem Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes waren es bereits 512 Personen. Nach zusätzlichen Recherchen, die von MitarbeiterInnen des Österreichischen Volkshochschularchivs durchgeführt wurden, umfasst die Datenbank mit Stand März 2023 insgesamt 2053 Namen. In Konzentrationslager wurden 383 Personen deportiert, 102 haben die Befreiung 1945 erlebt.

Erste Ergebnisse der Recherchen wurden in der Zeitschrift SPURENSUCHE 2020 publiziert. In einer Wanderausstellung werden die Ergebnisse der Forschung in den Wiener Volkshochschulen gezeigt. Obwohl die Wiener Volkshochschulen sehr spät mit der Aufarbeitung der Geschichte der eigenen Opfer begonnen hat ist dieses Projekt heute ein Vorzeigeprojekt für den deutschsprachigen da hier nahezu alle Opfer erfasst wurden.

Die Dankesworte hat Robert Streibel gleich genutzt um Unterschriften für den Garten der Erinnerung für die ermordeten und vertriebenen Volksbildner*innen zu sammeln, der bei der VHS Hietzing entstehen soll.


Kennen Sie schon....?

Hietzinger Highlights per E-Mail:
Langeweile war gestern!

Unsere No-Spam Garantie: Maximal 1x / Woche - Abmeldung jederzeit möglich!

Melde dich jetzt an und erlebe die Bezirksschlagzeilen direkt aus erster Hand!


8.800+

@hietzing

2.800+

@hietzing_official

380+

@hietzing_official

...

@hietzing_at

Top