Juni 2024 »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
 
 
 
 
 

Klumpfuß-Therapie: Mit Gips statt Skalpell

Foto: OSS/Wandaller

Seit genau 20 Jahren wird in Wien-Speising die „unblutige“ Klumpfuß-behandlung bei Kindern durchgeführt. Über 1000 Kinder wurden damit erfolgreich behandelt.

Etwa eines von 1000 Neugeborenen kommt in Österreich mit Klumpfüßen zur Welt. Der Fuß ist unbeweglich, zeigt nach unten und ist nach innen rotiert.

Diese komplexe Fehlstellung musste früher mit einer großen Operation begradigt werden. Seit nunmehr genau 20 Jahren kommt im Orthopädischen Spital Speising in Wien die Ponseti-Methode zum Einsatz, bei der durch eine zarte Manipulation der Füßchen und das Anlegen von Gipsen die Füße wieder in Normalstellung gebracht werden können. Ein minimalinvasiver „perkutaner“ Eingriff vervollständigt die Korrektur. Etwa fünf bis acht Wochen dauert diese Behandlung an. Am Ende der Gipsbehandlung muss das Kind noch für einige Zeit in der Nacht eine Schiene tragen.

Das Orthopädische Spital Speising hat im gesamten deutschsprachigen Raum die längste und größte Erfahrung mit der von Ignació Ponseti entwickelten Methode und behandelt auf diese Weise jährlich etwa 50-60 Klumpfüße bei Neugeborenen. Bis heute sind in der Fachklinik für den Bewegungsapparat mehr als 1000 Kinder mit Klumpfüßen mit der Ponseti-Methode erfolgreich behandelt worden. Bei etwa der Hälfte der Neugeborenen sind beide Füße betroffen.

Ergebnisse können sich sehen lassen
Privatdozent Dr. Christof Radler, der vor 20 Jahren diese Methode mit dem damaligen Leiter der Kinderorthopädie, Univ. Prof. Dr. Franz Grill in Österreich einführte, resümiert: „Die Ponseti-Methode bildet die effektivste und erfolgreichste Behandlung des Klumpfußes. Sie ist unkompliziert, läuft ohne offene Operation ab, und das betroffene Kind kann nach der Behandlung ganz normal gehen und laufen“. Mittlerweile hat sich die Methode weltweit als „Goldstandard“ durchgesetzt.
Die Klumpfußbehandlung nach Ponseti ist nur eine von zahlreichen speziellen orthopädischen Therapieformen, die im Orthopädischen Spital Speising an Kindern und Jugendlichen angewandt werden, und in denen die Fachklinik österreichweit, teilweise auch europaweit, führend ist.

Link-Tipps für betroffene Eltern:

Über die Ponseti-Methode: www.oss.at/medizinische-abteilungen/kinderorthopaedie-und-fusschirurgie/patienteninfo-der-klumpfuss" target="_blank">www.oss.at/klumpfuss

Selbsthilfegruppe Klumpfuß: www.klumpfuss.at/" target="_blank">www.klumpfuss.at


Kennen Sie schon....?

Hietzinger Highlights per E-Mail:
Langeweile war gestern!

Unsere No-Spam Garantie: Maximal 1x / Woche - Abmeldung jederzeit möglich!

Melde dich jetzt an und erlebe die Bezirksschlagzeilen direkt aus erster Hand!


9.000+

@hietzing

3.000+

@hietzing_official

450+

@hietzing_official

...

@hietzing_at

Top