Guter Hoffnung: Wo schwangere Teenager unterstützt werden

Das Team von YoungMum berät & begleitet junge Mütter unter 20. Die spendenfinanzierte Einrichtung hat seit Jänner ein neues Zuhause im St. Josef Krankenhaus.

Foto: Alek Kawka

Guter Hoffnung: Wo schwangere Teenager unterstützt werden

08.03.2019

1.700 Babys werden pro Jahr in Österreich von Teenager-Müttern auf die Welt gebracht, in Wien sind es rund 500. Doch erwarten Teenager Nachwuchs, ist der Rückhalt in der Familie manchmal nicht groß, auch gesellschaftlich weht den jungen Müttern in vielen Situationen Gegenwind entgegen. YoungMum, eine Einrichtung zur Begleitung schwangerer Jugendlicher, hilft in diesen Fällen. „Trotz aller Widerstände sagen die jungen Frauen, die zu uns kommen, Ja zum Leben mit ihrem Baby. Wir lassen sie in dieser für sie so schwierigen Zeit nicht allein“, sagt Nisfeta Pacic, MSc, Hebamme und Leiterin von YoungMum. Das Team der Einrichtung berät und begleitet die jungen Frauen kostenlos und unbürokratisch während Schwangerschaft, Geburt sowie Wochenbett, und ist auch im ersten Jahr mit dem Baby noch Ansprechpartner. „Ob bei Problemen mit Eltern, Partner, Schule, Arbeitgeber, Behörden oder in gesundheitlichen Belangen, die Teenager bekommen von uns Unterstützung in all diesen Bereichen“, so Nisfeta Pacic.

Schwanger mit 14: „Du wirst es schaffen“
Valentina Schmolik, BSc weiß ein Lied von der schwierigen Lage junger Mütter zu singen, wurde sie doch selbst mit 14 schwanger. Heute ist sie Mitarbeiterin von YoungMum. „Mir wurde damals oft gesagt, ich werde aufgrund meines Alters eine schlechte Mutter sein“, erinnert sich die heute 26-Jährige. „Viele aus meinem Umfeld waren negativ eingestellt, als ich schwanger wurde. Wenn man noch eine junge Frau ist, wird man da sehr verunsichert. Meine Betreuerinnen bei YoungMum haben aber gesagt: Du wirst es schaffen! Das zu hören, hat extrem gutgetan.“ Wenn sie heute mit den jungen Frauen arbeitet, kann sich Valentina Schmolik also gut in deren Alltag hineinversetzen. Sie führt Beratungsgespräche mit den werdenden Müttern durch, übt mit ihnen aber auch Entspannungstechniken oder hat Tipps für den Alltag parat, veranstaltet Kochkurse und bringt den jungen Frauen bei, wie sie aus einfachen Zutaten gutes Essen zubereiten können. Blickt Valentina Schmolik heute zurück, ist sie YoungMum dankbar: „YoungMum hat mich bei all meinen Anliegen unterstützt und mir Rückhalt gegeben.“

Neues Zuhause im St. Josef Krankenhaus Wien
YoungMum schreibt eine mittlerweile über 15-jährige Erfolgsgeschichte. Die Einrichtung wurde 2003 im Göttlicher Heiland Krankenhaus gegründet und für ihre gute Arbeit mit dem Gesundheitspreis der Stadt Wien ausgezeichnet. Mehr als 2.000 Babys von Teenager-Müttern haben bisher von YoungMum begleitet das Licht der Welt erblickt. Seit Jänner hat die Einrichtung nun ein neues Zuhause: das St. Josef Krankenhaus in Wien Hietzing. Im Rahmen der Zusammenlegung der Abteilungen für Gynäkologie und Geburtshilfe des Göttlicher Heiland Krankenhauses und des St. Josef Krankenhauses, ist auch YoungMum umgezogen. Damit all die Leistungen für Jugendliche und ihre Babys erbracht werden können, ist die Einrichtung allerdings auf Spenden angewiesen. Die alljährlich traditionelle Benefiz-Gala „Musical Mamis“ trägt einen wesentlichen Teil zur Finanzierung bei.

„Musical Mamis & Papis“ singen und spielen für den guten Zweck
Die „Musical Mamis“ werden heuer erstmals unterstützt von „Papis“, sie bitten am 10. April, um 20 Uhr zu Musik und Comedy ins Wiener Metropol. Ein Abend fürs Herz, aber auch für die Lachmuskeln ist garantiert. Die Gala bietet einen bunten Mix aus Musical-Highlights, Pop und Kabarett. Mit dabei sind unter anderem „Mamis“ wie Monika Ballwein, Caroline Vasicek, Marika Lichter und „Papis“ wie die Gebrüder Moped oder Gernot & Reinwald Kranner. Special Guest ist Alexander Eder, bekannt aus „The Voice of Germany 2018“. Durch den Abend führen in Doppel-Conference Petra Kreuzer und Lucy McEvil. Für die musikalische Begleitung sorgen Otmar Binder und Band. Die Benefiz-Gala für schwangere Teenager wird vom bewährten Team Suzanne Carey und Petra Kreuzer organisiert.

St. Josef Krankenhaus Wien
Das St. Josef Krankenhaus Wien ist ein gemeinnütziges Ordensspital. Es verfügt über 220 Betten und steht allen Patientinnen und Patienten offen, unabhängig von ihrer Herkunft und Versicherung.

Als Fachklinik hat sich das St. Josef Krankenhaus Wien auf verschiedene medizinische Bereiche spezialisiert. Im Rahmen des Eltern-Kind-Zentrums, bestehend aus einer großen Geburtshilfe und einer Kinderabteilung mit Neonatologie, bieten wir ein breites Angebot rund um die Themen Schwangerschaft und Geburt. Ein weiterer Schwerpunkt des Hauses liegt auf der Behandlung von Krebserkrankungen, v.a. von Brust, Darm, Speiseröhre und Magen. Eine umfassende internistische, chirurgische und gynäkologische Betreuung sowie eine moderne Radiologie und Anästhesie runden das Angebot ab. Ziel ist, Menschen in lebensverändernden Situationen medizinisch und persönlich bestmöglich zu begleiten.

Das Krankenhaus ist nach ISO/pCC zertifiziert und Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universität Wien sowie der Fachhochschule Campus Wien. Eine gute Vernetzung mit Spezialkliniken, dem niedergelassenen Bereich und extramuralen Diensten sichert eine hohe Versorgungsqualität.

Dank seiner überschaubaren Größe bietet das Krankenhaus moderne Medizin in einem familiären Rahmen. Hohes medizinisches Können verbindet sich mit einem starken Fundament an Werten. Das
St. Josef Krankenhaus Wien ist Teil der Vinzenz Gruppe.

Vinzenz Gruppe: Gesundheit kommt von Herzen
Wir verbinden christliche Werte mit hoher medizinischer und pflegerischer Kompetenz sowie modernem, effizientem Management. Gemeinnützigkeit ist unser Prinzip. Medizin mit Qualität und Seele ist unser Ziel.

Unsere Ordenskrankenhäuser, Pflegehäuser, Wohnangebote für Menschen mit Betreuungsbedarf, Rehabilitationseinrichtungen und Präventionsangebote stehen allen Menschen offen – ohne Ansehen ihrer Konfession und ihrer sozialen Stellung.

Zum Verbund der Vinzenz Gruppe gehören die Krankenhäuser der Barmherzigen Schwestern Wien und Ried, das Ordensklinikum Linz, das Orthopädische Spital Speising, das St. Josef Krankenhaus, das Göttlicher Heiland Krankenhaus und das Herz-Jesu Krankenhaus (alle Wien) sowie Einrichtungen der Barmherzige Schwestern Pflege & Wohnen in Wien und in Niederösterreich. Sie sind in rechtlich und wirtschaftlich selbständigen Betriebsgesellschaften organisiert. Die Beteiligungen an diesen Betriebsgesellschaften werden direkt oder indirekt von der Vinzenz Gruppe Krankenhausbeteiligungs- und Management GmbH verwaltet.

Weiters zählen die HerzReha Bad Ischl, an der eine gemeinsame Beteiligung und ein Betriebsführungs-vertrag mit der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft besteht, und sowhat, das Kompetenzzentrum für Menschen mit Essstörungen in Wien und Niederösterreich, zum Verbund der Vinzenz Gruppe.



Finanzen

14
Erste Bank, Filiale Ober St. Veit

Persönliche Beratung und individuelle Lösungen für Privatkunden und Freiberufler.

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Kostenfreie Immobilienbewertung

Alexander Kratzer
RE/MAX First

Gutschein drucken