Karoline Edtstadler besucht Hietzinger Polizeiinspektion in der Lainzer Straße

Am Donnerstag, 21. Februar 2019, besuchte Staatssekretärin Mag. Karoline Edtstadler die Polizeiinspektion Lainzer Straße 147-149, um sich vor Ort bei den Hietzinger Beamtinnen und Beamten über die Ausstattung und Einsatzbedingungen zu erkundigen.

Foto: BV Hietzing

Karoline Edtstadler besucht Hietzinger Polizeiinspektion in der Lainzer Straße

24.02.2019

Dass die Hietzinger Polizei durch Ihren täglichen Einsatz hervorragende Arbeit leistet, unterstreicht auch Bezirksvorsteherin Silke Kobald anhand eines aktuellen Beispiels: „Für die ordnungsgemäße Abwicklung der Flüchtlingsunterbringung und das subjektive Sicherheitsgefühl der Anrainerinnen und Anrainer ist die Polizeiinspektion Lainzer Straße essentiell“.

Großes Lob kommt auch von Bezirksvorsteherin Stellvertreter Christian Gerzabek: „Es ist eine große Freude, dass Staatssekretärin Edtstadler sich persönlich Zeit nimmt, um sich bei den Beamtinnen und Beamten über die Details des Arbeitsalltags zu informieren. Was funktioniert gut? Wo finden sich bürokratische Hürden, die abgebaut oder vereinfacht werden können? Wie läuft die Zusammenarbeit mit städtischen Stellen wie auch dem KAV? Es ist sehr begrüßenswert, wenn sich Vorgesetzte auch die Zeit nehmen auf die Vorschläge der Polizisten im Außendienst einzugehen!“

Der Betreuungsbereich der Polizeiinspektion Lainzer Straße umfasst ca. 32.000 Einwohner in Hietzing – flächenmäßig handelt es sich um das drittgrößte Zuständigkeitsgebiet in Wien. Dieses umfasst ein Gebiet von ca. 27 Quadratkilometern und somit das ORF-Zentrum, das Krankenhaus Hietzing, das ehemalige Geriatriezentrum am Wienerwald das bis Ende März als Notunterkunft für Flüchtlinge dient und den Lainzer Tiergarten.


Immobilien

3
Real Construct Immobilien

Immobilien sanieren und gewinnbringend verkaufen

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Schnuppertraining

Momentum Bewegung Lebensfreude GmbH

Gutschein drucken