Rechtskonforme Parkordnung wiederhergestellt

Silke Kobald und Christian Gerzabek in der Björnsongasse, rechts daneben der strittige Bereich „Grünstreifen“ bzw. „Straßenbankett„

Foto: BV Hietzing

Rechtskonforme Parkordnung wiederhergestellt

17.02.2019

Wien, Hietzing Aufgrund von Anraineranzeigen hat die MA67/ Parkraumbewirtschaftung im Herbst und in der Vorweihnachtszeit 2018 in der Versorgungsheimstraße und in der Björnsongasse Informationszettel an den abgestellten Fahrzeugen hinterlegt und Strafaktionen aufgrund von Falschparken angedroht.

Für die Versorgungsheimstraße hat die Überprüfung des Ist-Zustandes durch die MA67 ergeben, dass das Parken auf beiden Seiten der Straße nicht den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen entspricht. Eine Neuorganisation der in diesem Bereich so dringend benötigten Parkflächen wurde daher notwendig.

Jetzt wurde von der Bezirksvorstehung mit der MA46/Verkehrsorganisation eine Lösung für die Schaffung des Maximums an legalen Stellplätzen vereinbart, die nun schnellstmöglich umgesetzt wird:

Auf Seite der geraden Hausnummern (von der Lainzer Straße in Richtung Versorgungsheimplatz auf der rechten Straßenseite) wird das Parken wie gewohnt legal möglich sein, im Bereich der Kreuzungen wird die Einsehbarkeit des jeweiligen Kreuzungsbereiches sichergestellt. Das entspricht somit der Straßenverkehrsordnung (StVO).

Auf Seiten der ungeraden Hausnummern werden Ausweichbuchten im gesetzlich vorgeschriebenen Ausmaß geschaffen, wobei hier die vorhandenen Einfahrten zu Liegenschaften einer Doppelnutzung als Ausweichbucht zugeführt werden, um einige zusätzliche Stellplätze erhalten zu können. Die Kundmachung dieser Ausweichstellen erfolgt durch Verkehrszeichen.

Auch in der Björnsongasse musste aufgrund von Anraineranzeigen eine rasche Lösung gefunden werden, um das legale Parken zu ermöglichen. Per Verordnung wurde nun das Abstellen von Fahrzeugen auf dem „Straßenbankett“ explizit gestattet und es tritt mit der Aufstellung der Beschilderung in Kraft.

Bezirksvorsteherin Silke Kobald ist erfreut über die rasche Lösung: „Die schnelle Umsetzung dieser Neuorganisation des ruhenden Verkehrs war mir ein großes Anliegen und notwendig, um für die Wohnbevölkerung Rechtssicherheit beim Parken der Autos sicherstellen zu können.“
Bezirksvorsteherin Stellvertreter Christian Gerzabek, der die Detailverhandlungen vor Ort geführt hat, resümiert: „In den vergangenen Wochen haben wir mit Nachdruck daran gearbeitet möglichst schnell eine Lösung mit der MA46 auszuarbeiten. Nach einigen Ortsaugenscheinen und Detailverhandlungen ist es zum Glück gelungen eine praktikable Lösung zu finden und gleichzeitig möglichst viele Parkplätze in der Versorgungsheimstraße und der Björnsongasse zu schaffen“.


Haus und Heim

14
Schlosserei Barbara Zauchinger

Der Familienbetrieb blickt auf eine lange Tradition zurück.

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Kostenfreie Immobilienbewertung

Alexander Kratzer RE/MAX First Immobilien Hietzing

Gutschein drucken