Polizeiinspektion Lainz: Hilfe gegen Hitze

SPÖ Hietzing und FSG Klub der Exekutive sammelten Gelder für eine Klimaanlage.

2

Foto: SPÖ Wien

Polizeiinspektion Lainz: Hilfe gegen Hitze

04.09.2017

Die Polizeiinspektion am Lainzer Platz wurde erst heuer eröffnet. Mehr als 70 PolizistInnen sind dort rund um die Uhr im Einsatz. „Doch die baulichen Gegebenheiten sorgen in den Sommermonaten für unerträgliche Hitze in der Polizeistation. Innenminister Sobotka hat hier an der falschen Stelle gespart“, weiß Gemeinderat und Sicherheitssprecher der SPÖ Wien, Christian Hursky. Erst im März hat BM Sobotka (ÖVP) unter großem Getöse die Polizeistation eröffnen lassen, eine Klimaanlage war trotz der enormen Hitze in der Station aber nicht vorgesehen

„Wir haben hier teilweise Tagestemperaturen von über 30° Celsius. Jetzt stellen Sie sich vor, wie fit die Beamten nach einem 24-stündigen Dienst sind“, sagt der Hietzinger Gemeinderat Gerhard Schmid. Um die erhitzten Gemüter zu beruhigen, haben die SPÖ Hietzing und der FSG Klub der Exekutive in Person von Walter Strallhofer kurzerhand eine Spendenaktion gestartet. Dabei sind 6.000 Euro zusammengekommen. „Wir brauchen ein funktionierendes Polizeiwesen und einsatzfähige PolizistInnen“, sagt der Klubobmann der SPÖ Hietzing, Matthias Friedrich, der die Aktion initiiert hat. „So etwas fällt zwar nicht in unsere Zuständigkeit, aber wenn Innenminister Sobotka hier nicht aktiv wird, müssen wir in die Bresche springen.“

Großen Dank möchte die SPÖ Hietzing auch der Beamtenversicherung und Generaldirektor Mag. Trawöger aussprechen, die ebenfalls einen namhaften Beitrag geleistet haben. Am heutigen Donnerstag wurden die Spenden symbolisch an den Vorsitzenden des gewerkschaftlichen Betriebsausschusses, Harald Schrefl, übergeben.


Ärzte

18
Zahnarzt Dr. Klaus Eder

Ein Zahnarzt für alle Fälle.

Jetzt kennenlernen

Gutschein

10% + Teedose

Teesalon Tête à Tee

Gutschein drucken