Renaturierung des Hörndlwald-Geländes muss in die Flächenwidmung!

Hietzinger Politik im Oktober 2019 – Christian Gerzabek, Georg Pachschwöll, Silke Kobald, Johannes Bachleitner, Andreas Schöll und Alexander Groh

Foto: BV Hietzing

Renaturierung des Hörndlwald-Geländes muss in die Flächenwidmung!

27.05.2020

Gaal und Sima lenken ein - Sechs Jahre harter Kampf haben sich gelohnt!

Wien, Hietzing „Mit der Renaturierung des Geländes der Franziska-Fast-Anlage ist eine langjährige Forderung des Bezirks Hietzing und der Anrainer des Hörndlwaldes umgesetzt! Vielen Dank an alle, die engagiert darum gekämpft haben, dass dieses Naherholungsgebiet erhalten bleibt. Es ist erfreulich, dass die Stadträtinnen sich seit Oktober entschlossen haben, einzulenken“, so Bezirksvorsteherin Mag. Silke Kobald am Montag.

„Damit eine Verbauung auch nach dem Wahltag ausgeschlossen ist, müssen nur noch die „Besonderen Bebauungsbestimmungen“ aus der Flächenwidmung entfernt werden, dann ist der Erhalt des Naherholungsgebietes Hörndlwald auch für die Zukunft nach dem 11. Oktober gesichert!“, beschreibt Silke Kobald die noch ausständigen, baurechtlichen Schritte.

In einer Presseaussendung im Oktober 2019 (siehe APA0041 5 CI 0214 Fr, 18.Okt 2019) wurde eine Widmungsänderung von der zuständigen Stadträtin Katrin Gaal (SPÖ) noch abgelehnt: „Veränderungen der Widmung sind nicht vorgesehen“.

„Nach der heutigen Bekanntgabe bin ich hoffnungsvoll, dass dieser Schritt jetzt rasch folgen wird, alles andere wäre unverständlich. Bis zur endgültigen Rückwidmung der Bauflächen bleibe ich weiter wachsam! Ohne die Zusammenarbeit zwischen Anrainern und engagierten Bezirksvertretern hätte dieser Erfolg nicht gelingen können. Besonders bedanken möchte ich mich bei Rainer Klemenjak vom Verein „Rettet den Hörndlwald“, jenen Bezirksrätinnen und Bezirksräten, die sich unermüdlich für den Erhalt eingesetzt haben, an die Organisatoren des Hörndlwaldlaufes durch den Penzing-Hietzinger Turnverein (PHTV) und der Fackelzüge mit einer Mahnwache im Naturschutzgebiet und ganz besonders bei der Wohnbevölkerung rund um den Hörndlwald, die in heiklen Zeiten über „unseren“ Hörndlwald gewacht haben und Eingriffs- und Bauversuche sofort weitergeleitet haben, damit wir aktiv werden konnten!“, freut sich Bezirksvorsteherin Silke Kobald über die hervorragende Nachricht.


Modetipp

4
Ines Mode

Ballkleider und Hochzeitsmode mit persönlichem Flair.

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Schnuppertraining

Momentum Bewegung Lebensfreude GmbH

Gutschein drucken