Ein echter Meilenstein für den Erhalt des Botanischen Gartens Schönbrunn

Wien, Hietzing „Die heutige Absage von Bundeministerin Elisabeth Köstinger zur kolportierten Eingliederung des Botanischen Gartens in den Tiergarten Schönbrunn begrüße ich außerordentlich!

Foto: BV Hietzing

Ein echter Meilenstein für den Erhalt des Botanischen Gartens Schönbrunn

14.01.2019

Der Botanische Garten Schönbrunn stellt neben seiner historischen Bedeutung eine Oase der Ruhe und Erholung für viele Hietzinger im Nahebereich des Schlosses Schönbrunn dar, die den Schlosspark abseits des Touristentrubels gerne und regelmäßig nutzen. Es freut mich sehr, dass unser langer Kampf für den Erhalt des Botanischen Gartens bei Ministerin Elisabeth Köstinger auf offene Ohren stößt!“, sagt Bezirksvorsteherin Silke Kobald am Mittwoch.

„Aus meiner Sicht gibt es weder Notwendigkeit, noch einen Nutzen, den Botanischen Garten in den Tiergarten einzugliedern“, so Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger, die für die Bundesgärten und damit auch für den Botanischen Garten in Schönbrunn zuständig ist. „Wir haben im Rahmen des Jubiläumsjahres ‚100 Jahre Österreichische Bundesgärten‘ viele Pläne und Neuerungen, u.a. wird es neue Laufstrecken in Schönbrunn geben. „Die Eigenständigkeit des Botanischen Gartens ist nicht in Gefahr.“

Eine wichtige Verbindung für die Anrainer des Schlossparks in Althietzing und eine beliebte Laufroute vom Hietzinger Tor zur Gloriette bleibt somit frei zugänglich. Über eine Eingliederung des Botanischen Gartens in den Schönbrunner Tiergarten wird seit 2016 gesprochen, um den steigenden Platzbedarf des Tiergartens decken zu können. Seitens der Hietzinger Bezirksvorsteherin werden diese Pläne vehement abgelehnt, auch die Bürgerinitiative „Freier Zugang zum Botanischen Garten“ bekämpft derartige Pläne.

„Die klare Absage von Frau Ministerin Köstinger an die Absicht, dass der Botanische Garten in die Verwaltung des Tiergartens Schönbrunn übergehen könnte, freut mich sehr. Der Botanische Garten, der unmittelbar neben der Maxingstraße einen vergleichsweise wenig frequentierten Bereich des Schlossparks darstellt und eine wichtige Verbindung zur Gloriette ist, wäre nur noch zahlenden Besuchern des Tiergartens offen gestanden. Seit Bekanntwerden dieser Pläne haben mich viele Hietzinger auf dieses Problem angesprochen. Es freut mich, dass dieser wunderschöne Garten mit dem fast 200 Jahre alten Maulbeerbaum der Öffentlichkeit erhalten und zugänglich bleibt. Bei Bezirksvorsteherin Kobald möchte ich mich ausdrücklich für die Unterstützung in den vergangenen Jahren bedanken!“, zeigt sich die Leiterin der Bürgerinitiative „Freier Zugang zum Botanischen Garten“, Dipl. Ing. Hellia Mader-Schwab erleichtert über die Unterstützung der Ministerin für dieses Anliegen.

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100 jährigen Bestehen der Österreichischen Bundesgärten erteilte die Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, Elisabeth Köstinger der Eingliederung des Botanischen Gartens Schönbrunn in den Tiergarten Schönbrunn eine klare Absage. „Die Eigenständigkeit des Gartens bleibt auf jeden Fall gewahrt“.


Haus und Heim

7
Installateur Günter Pfaffenbichler

Gas-, Wasser- und Heizung: alles aus einer Hand!

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Schnuppertraining

Momentum Bewegung Lebensfreude GmbH

Gutschein drucken