NEOS Wien/Hietzing startet Umfrage zur Schulwegsicherheit

Johannes Bachleitner: „Wir wollen mehr Sicherheit am Schulweg für unsere jüngsten Bewohnerinnen und Bewohner.“

NEOS Wien/Hietzing startet Umfrage zur Schulwegsicherheit

21.10.2018

NEOS Hietzing hat sich die Verbesserung der Hietzinger Schulwege zum Ziel gesetzt und hat deshalb in Kooperation mit der SPÖ Hietzing eine Online-Umfrage gestartet. „Wir wollen mehr Sicherheit am Schulweg für unsere jüngsten Bewohnerinnen und Bewohner. Denn die Schulwege in Hietzing bergen viele Gefahren – beispielsweise führen einige Schulwege über Bahnübergänge. Das sind große Sicherheitsrisiken, die auch von den Eltern wahrgenommen werden. Das zeigt der Umstand, dass viele Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, anstatt sie zu Fuß zu begleiten oder sie gar alleine gehen zu lassen. Daher wollen wir hier erstmalig großflächig die Betroffenen direkt befragen und die Ergebnisse in die Bezirksvertretung einbringen“, so NEOS Hietzing Klubvorsitzender Johannes Bachleitner.

In der Umfrage können die Bürgerinnen und Bürger über wahrgenommene Gefährdungen vor den Schulen und Kindergärten Hietzings Auskunft geben sowie Maßnahmen zur Verbesserung vorschlagen. „Wir wollen die Sorgen, Anliegen und Ideen der Eltern aufnehmen, um gemeinsam konkrete Lösungen zu finden. Immerhin führt ein sicherer Schulweg auch zu mehr Eigenständigkeit und Freiheit der Kinder“, ergänzt Bachleitner.

Marcel Höckner, Klubvorsitzender der SPÖ Hietzing, möchte mit der Umfrage eine Sensibilisierung für die Gefahren am Schulweg erreichen: „Vielleicht schaffen wir es dadurch auch mehr Bewusstsein zu schaffen, um so morgendliche Staus und dadurch entstehende Gefahrenzonen vor Schulen und Kindergärten zu reduzieren."

Die Umfrage läuft noch bis Ende November und ist unter https://wien.neos.eu/bezirk/hietzing/abrufbar.


Ärzte

10
Dr. Monika Matal, Frauenärztin

Die Hietzinger Gynäkologin mit Mädchensprechstunde.

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Probetraining

Fitnessbox

Gutschein drucken