Im Einsatz für gefährdete Tierarten

Das Ehepaar Gaby und Harald Schwammer präsentieren in ihrem neuen Buch abenteuerliche Erzählungen von ihren Erlebnissen.

Foto: Daniel Zupanc

Im Einsatz für gefährdete Tierarten

14.06.2018

In ihrem neuen Buch „Im Einsatz für gefährdete Arten“ nimmt das Ehepaar Gaby und Harald Schwammer die Leser mit zu bedrohten Tierarten auf der ganzen Welt, für die sich die beiden seit den 70er Jahren einsetzen: von den Orang-Utans im Regenwald Borneos über die Eisbären in den Polarregionen der Arktis bis zu den Oryx-Antilopen in der Wüste Jordaniens. An ihr erstes Projekt erinnern sie sich noch genau. „Während unseres Biologie-Studiums hatten wir natürlich nicht viel Geld, aber große Pläne. Also schafften wir uns irgendwie ein kleines Boot an, um in der Kvarner Bucht im damaligen Jugoslawien die Entwicklung von gefährdeten Möwen- und Gänsegeier-Kolonien zu dokumentieren“, erzählt Harald Schwammer. Damit begann ihr Einsatz für bedrohte Tierarten, der bis heute anhält.

Heute ist Harald Schwammer Zoologischer Leiter im Tiergarten Schönbrunn, seine Frau Gaby leitet die Zoopädagogische Abteilung. Seit ihrer Studienzeit sind sie privat und auch als Mitarbeiter des Tiergartens in vielen Artenschutzprogrammen weltweit aktiv. Ihr Herzensprojekt, das sie selbst mit Freunden ins Leben gerufen haben, dreht sich um die Asiatischen Elefanten auf Sri Lanka. Dabei ist der Mensch-Tier-Konflikt ein zentrales Thema. „Ohne die Einbindung der lokalen Bevölkerung kann die Situation für die Elefanten nicht nachhaltig verbessert werden. Deshalb setzt dieses Projekt schon bei den Kindern an. In Schulen an den Randgebieten der Nationalparks Udawalawe und Yala wurde ein spezieller Arten- und Umweltschutzunterricht ins Leben gerufen“, berichtet Gaby Schwammer stolz.

Auf 264 Seiten finden sich nicht nur viele Fotos, sondern auch ausgewählte, erlebnisreiche Einträge aus ihren privaten Tagebüchern, die den Leser mitreisen lassen. Im Zuge ihrer Arbeit haben die beiden viele Freundschaften geschlossen, auch mit führenden Persönlichkeiten, wie dem Elefantenforscher Iain Douglas-Hamilton in Kenia oder der Schimpansenforscherin Jane Goodall, die im Vorwort zum Buch Folgendes schreibt: „Natürlich bin ich zutiefst besorgt um die Tierwelt auf unserem Planeten und deshalb bin ich von Harrys und Gabys Arbeit auch so angetan. Sie haben mit ihren konsequenten Bemühungen, der Tierwelt auf unserem Planeten zu helfen, so viel erreicht, weshalb sie ein lebendes Beispiel sind, was von Menschen unternommen werden kann, die entschlossen sind, einen Unterschied zu machen.“


Geschenke

2
M2 - Rahmen und Kunst Veronika Korbei

Bilderrahmen & Passpartouts

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Gratis-Trainingsmonat holen!

smileOn

Gutschein drucken