Elefant Kibo unterwegs nach Erfurt

Im Tiergarten Schönbrunn hieß es: Abschied vom Elefantenbullen Kibo nehmen!

Foto: Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky

Elefant Kibo unterwegs nach Erfurt

24.08.2015

Der zehn Jahre alte Elefantenbulle Kibo ist bereits auf dem Weg in den Zoopark Erfurt. Kibo ist im Dezember 2009 gemeinsam mit seiner Mutter Numbi aus dem Zoo Wuppertal nach Wien gekommen. Er ist der ältere Bruder des mittlerweile schon fünf Jahre alten Tuluba. Aufgrund seines Charakters war der Jungbulle bei seinen Pflegern sehr beliebt. „Kibo ist ein sehr neugieriger Elefant. Er hat beim Training immer gerne mitgemacht. Haut, Fußnägel und Sohlen lässt er im Zuge des Trainings ganz brav überprüfen“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Zwei seiner Schönbrunner Tierpfleger bleiben einige Tage in Erfurt, um Kibo die Eingewöhnung in sein neues Zuhause zu erleichtern.

Im Thüringer Zoopark Erfurt ist im Vorjahr eine neue Elefantenanlage eröffnet worden. Die Ankunft des ersten Afrikanischen Elefantenbullen in der Geschichte des Zoos wird bereits mit Freude erwartet. „Auf Kibo warten in Erfurt zwei Elefantenkühe: die 44 Jahre alte Safari und die 11 Jahre alte Chupa. Mit Chupa soll Kibo künftig für Nachwuchs sorgen“, erklärt der stellvertretende Tiergartendirektor Harald Schwammer. Schwammer leitet das Europäische Zuchtbuch für Afrikanische Elefanten und zeichnet dafür verantwortlich, wie die Elefantengruppen in den europäischen Zoos zusammengestellt werden. Er hat auch Kibo für Erfurt ausgesucht. Auch im Tiergarten Schönbrunn wird in nächster Zeit ein Bulle einziehen, der hier für weiteren Nachwuchs sorgen soll.


Haus und Heim

15
Schlosserei Barbara Zauchinger

Der Familienbetrieb blickt auf eine lange Tradition zurück.

Jetzt kennenlernen

Gutschein

10% + Teedose

Teesalon Tête à Tee

Gutschein drucken