Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Februar

20

Philosophicum Begriffe und Fragen von innen her verkosten



Im Feld von Palliative Care und Hospizarbeit stellen sich philosophische Fragen oft wie unter einem Brennglas: dringlich, verdichtet aus der Grenzsituation heraus

Aber immer wieder wird klar, dass das nie nur „letzte“ Fragen sind, sondern die „bleibenden“ Fragen des Lebens und der Gesellschaft.

Das Philosophicum ist ein Ort, in dem wir aktuelle, grundsätzliche und zukunftsrelevante Fragen aus der Palliative Care- und Hospizlandschaft aufgreifen, aber wir werden diese in einer Weise diskutieren, wie sie sich für alle Gesellschaftsbereichen und Lebensphasen stellen.
Deswegen – ganz nach dem Motto Epikurs, wonach weder die Jungen zögern noch die Alten aufhören sollen zu philosophieren – richtet sich das Philosophicum an alle „Geborenen und Sterblichen“, die geistige Nahrung, das Hören anderer Perspektiven und philosophisches Gespräch als wesentlichen Baustein für persönliches Glück und soziale Verantwortung sehen.

Wir etablieren das neue Format in zwei Formen:

„Was ist …?“
Richtig „verkostet“ sind Begriffe nicht abstrakt – sondern Fenster in die Tiefe wesentlicher Phänomene und Brücken zu den Erfahrungen anderer Menschen und anderer Lebensbereiche. In der sokratischen Tradition werden oft floskelhaft über die Lippen gehende Begriffe untersucht und mit Erfahrungsbeispielen verlebendigt – um anders, neu, differenzierter zu sehen und als Voraussetzung für eine konzentrierte und gemeinschaftlichere Lebenspraxis.

„Wie wollen wir …?“
Gesellschaftliche Fragen rund um das Thema Pflege lehren uns beispielhaft und beispiellos: Politik und aktuelle Diskurse basteln zu viel an fantasielosen Lösungen in der bloßen Verlängerung und Optimierung des Bestehenden. Das gilt auch in anderen Gesellschaftsbereichen (Ökologie …). Aber das kann einfach nicht alles sein! Im „Wie wollen wir …?“-Format sollen Räume für größere Visionen freigelegt werden, frei vom Reflex der schnellen Antworten. Unsere eigene und die Zukunft unserer Kinder hat das verdient …

Für alle, die ein kritisch-kultiviertes Vorabendprogramm suchen.

Leitung
Dr. Patrick Schuchter MPH, Philosoph, Krankenpfleger, Gesundheitswissenschaftler, stellvertretender Leiter des Bereichs Palliative Care am Kardinal-König-Haus und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Graz

Teilnahmebeitrag
„unfreiwillige Spende“ (Spende muss sein, Höhe nach Geschmack - Minimum 1 Cent) Verpflegung: rein geistig

Anmeldung:Anmeldung erbeten

Kardinal König Haus, Kardinal-König-Platz 3

Donnerstag, 20.02.2020, 18 bis 20 Uhr

(01) 804 75 93 621

www.kardinal-koenig-haus.at

Ok!

Wir erinnern Sie am Tag der Veranstaltung Philosophicum Begriffe und Fragen von innen her verkosten mit einer E-Mail.

×

Februar

20

„Beweglich, leicht und frei“:Fische im Fisch-Monat als Kunstwerke


Foto: Künstlerin Sibylle Engel vor ihren Fischen.

Fische im Fluss - Vernissage zur Ausstellung

In der Astrologie ist der Februar der Monat der Fische. Und um Fische geht es auch bei einer Vernissage am 20. Februar im Gesundheitspark Wien-Speising. Und zwar um Holzfische in verschiedenen Farben, Formen und Mustern.
Die Künstlerin Sibylle Engel präsentiert ihre handbemalten Fisch-Kunstwerke bei Buffet und freiem Einlass.
Die Malerin zu ihrem Werk: „Meine Holzfische stammen aus einem Projekt, das ich mit einem irakischen Kunsttischler, der nun in Wien lebt, umgesetzt habe. Beim Bemalen dieser Fische fühle ich mich beweglich, leicht und frei. Ich hoffe, dass die Meereswesen auch bei Ihnen diese Wirkung entfalten!“

Schauen Sie vorbei!

OSS, Seminarraum Gartengeschoß, Haus Speisinger Straße 111

Donnerstag, 20.02.2020, ab 18 Uhr

Ok!

Wir erinnern Sie am Tag der Veranstaltung „Beweglich, leicht und frei“:Fische im Fisch-Monat als Kunstwerke mit einer E-Mail.

×

Weitere Veranstaltungen am 20. Februar 2020




Öffnungszeiten des Lainzer Tiergarten



Geöffnet ist der Lainzer Tiergarten - Zugang durch das Lainzer Tor, das Gütenbachtor, das Nikolaitor und das St. Veiter Tor.

Seit vielen Jahrzehnten handelt es sich bei diesem besonderen Erholungsgebiet um ein beliebtes Ziel für Städter, aber auch für Touristen von nah und fern. Der einmaligen Kultur- sowie Naturlandschaft, dem Reichtum der Pflanzen- und Tierwelt und den kulturhistorischen Ausstellungen in der Hermesvilla ist es zu verdanken, dass sich im Lainzer Tiergarten Erholung, Erlebnis in der Natur und Bildung ideal miteinander verbinden lassen.

Lainzer Tiergarten

08.02.2020 bis 28.02.2020
jeweils Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So 08 bis 18 Uhr

(01) 4000-49200

www.lainzer-tiergarten.at

Öffnungszeiten Tiergarten Schönbrunn


Foto: Daniel Zupanc

Der Tiergarten Schönbrunn ist der älteste Zoo der Welt.

Er wurde 1752 von Kaiser Franz I. Stephan von Lothringen, dem Gemahl Maria Theresias, gegründet und ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes Schönbrunn. Vier Mal in Folge (2008, 2010, 2012 und 2014) wurde er als bester Zoo Europas ausgezeichnet. Auch einzigartige Zuchterfolge wie die Welterstnachzucht der Batagur Flussschildkröte und der Winkerfrösche machten den Tiergarten weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt. Seit dem Jahr 2006 besuchen den Tiergarten jährlich über 2 Millionen Besucher aus dem In- und Ausland. Im Rekordjahr 2008 zählte man 2,6 Millionen Besucher.

Als barocke Menagerie hat der Tiergarten eine interessante Vergangenheit, zählt heute aber zu den modernsten Zoos der Welt. Das imperiale Flair und die Verbindung von Denkmalschutz und zeitgemäßer Tierhaltung machen seinen besonderen Charme aus. Auf einer Fläche von 17 Hektar bietet der Zoo einen Lebensraum für über 700, zum Teil hochbedrohte Tierarten. Die populärsten Bewohner des Tiergartens sind die Großen Pandas, bei denen es schon fünf Jungtiere gab. Der Tiergarten zählt zu jenen wenigen Zoos der Welt, denen die Volksrepublik China im Rahmen eines Pandaschutzprojekts ein Pärchen dieser seltenen Tiere anvertraut hat.

Tiergarten Schönbrunn, Maxingstrasse 13

01.02.2020 bis 29.02.2020
jeweils Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So 09 bis 17 Uhr

(01) 877 92 94

www.zoovienna.at

Bücher

21
Buchhandlung Bestseller

Die Buchhandlung im Ekazent hat sich auf Kinder und Motorsport spezialisiert.

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Schnuppertraining

Momentum Bewegung Lebensfreude GmbH

Gutschein drucken