Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

März

12

1

Ins Bett verbannt? Enstehung, Vorbeugung und Umgang mit Bettlägerigkeit



Die Entstehung von Bettlägerigkeit ist ein vielschichtiges Phänomen, welches nicht alleine auf physiologische Einflussfaktoren zurückzuführen ist

Bettlägerigkeit stellt neben kognitiven Beeinträchtigungen eines der größten pflegerischen Probleme im Langzeitpflegebereich dar. Die Entstehung von Bettlägerigkeit ist ein vielschichtiges Phänomen, welches nicht alleine auf physiologische Einflussfaktoren (z.B. Alter) zurückzuführen ist, sondern zu einem großen Teil institutionell beeinflusst wird. Wirksame Mobilitätsförderung kann nicht nebenbei erfolgen, sondern setzt einen expliziten Auftrag an die Institutionen bzw. professionellen AkteurInnen voraus.

Was bedeutet Bettlägerigkeit für dei Betroffenen - wie lassen sich in dieser Situation Lebensqualität, Geborgenheit und Lebendigkeit fördern? Der allumfassende, zugleich geschrumpfte "Lebensraum Bett" der Betroffenen ist zugleich Arbeitsplatz für Medizin und Pflege. Angehörige und Profis sind aufgefordert, auch im Bett Orientierung, Beweglichkeit und Anregung zu unterstützen und vor allem Aufmerksamkeit und Zuwendung zu schenken - damit Menschen im Bett nicht nur LIEGEN, sondern LEBEN können.

Referierende:
Sabine Baumbach, Dozentin Geriatrie, Palliative Care, Validationsanwenderin, Ergotherapeutin
Mag. Sabine Schrank, Doktorandin am Institut für Pflegewissenschaft der Universität Wien im Bereich der gerontologischen Pflegeforschung

Teilnahmebeitrag: € 10,-

Zur Anmeldung

Kardinal König Haus, Kardinal-König-Platz 3

12.03.2018, 16 bis 18 Uhr

(01) 804 75 93

www.kardinal-koenig-haus.at

Ok!

Wir erinnern Sie am Tag der Veranstaltung Ins Bett verbannt? Enstehung, Vorbeugung und Umgang mit Bettlägerigkeit mit einer E-Mail.

×

Finanzen

16
Erste Bank, Filiale Hietzing

Die Filiale ist auf Kommerzkunden und Freiberufler spezialisiert.

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Kostenlose Schatzkiste Pinata mit Süßigkeiten

Crocodil Kinderparties

Gutschein drucken