Dr. Heinz Fischer

Auch ein Bundespräsident muß die Schulbank drücken, bevor er hohe politische Ämter anstrebt. Dies tat Dr. Heinz Fischer in Hietzing.

Dr. Heinz Fischer wurde am 9. Oktober 1938 in Graz geboren. Seine Familie zog schon bald nach Hietzing, wo er - noch als Kleinkind - am Roten Berg skifahren lernte.

Seine Schulausbildung verbrachte Dr. Fischer in der Steinlechnergasse, dann in der Otto Glöckel Schule. Die Matura absovierte er in der Fichtnergasse.

Fünf Jahre später promovierte er zum Doktor der Rechtswissenschaften. Neben seinem seinem akademischen Werdegang engagierte er sich auch politisch: nach dem Studium wurde er Klubsekretär der SPÖ, 1971 wurde er in den Nationalrat gewählt, dem er bis 2004 treu blieb. Ab 1990 bekleidete er dort das Amt des Präsidenten des Österreichischen Nationalrats, von 2002-2004 war er zweiter Nationalratspräsident.

Am 25. April 2004 gewann Dr. Fischer mit 52,39 Prozent der Stimmen die Wahl zum Bundespräsidenten.

Dr. Fischer ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Im Rahmen dieser Hietzinger Bezirksplatform richtete Dr. Fischer auch einen persönlichen Gruß an die Bewohner Hietzings:

„Ich bin in Lainz aufgewachsen, habe am Roten Berg Schifahren gelernt und erinnere mich besonders gern an meine Schulzeit in der Steinlechnergasse, in der Otto Glöckel-Schule und in der Fichtnergasse. Ich bin mit meinem Fahrrad durch alle Gassen und Wege dieses schönen Bezirkes gefahren und freue mich, alle Hietzingerinnen und Hietzinger sehr herzlich zu grüßen.“

Dr. Heinz Fischer

Dr. Heinz Fischer