Die Eröffnung des Palmenhauses

Der Kaiser persönlich eröffnete am 19. Juni 1882 das Palmenhaus in Schönbrunn.

Nachdem das „Alte Palmenhaus“, erbaut 1828 für die Pflanzensammel-Leidenschaft der Habsburger wieder zu klein geworden war, erwog Kaiser Franz Joseph I. den Hofarchitekten F.v.Segenschmid zu beauftragen ein neues, größeres zu planen.
Mit Hilfe des Statikers Ing. S. Wagner und des Hof-Eisenkonstrukteurs I. Gridl konnte der 1880 begonnene Bau 1882 fertig gestellt und am 19. Juni vom Kaiser feierlich eröffnet werden.

Glanzstück des Hauses war die im Zentrum gepflanzte „Maria-Theresienpalme“, die auf Grund ihrer Höhe in den 1910er Jahren gefällt werden musste.

Die Eröffnung des Palmenhauses

Die Eröffnung des Palmenhauses