Grätzel- Geschichte(n) Heft 1

Die Heimatrunde St. Hubertus liefert Beiträge zur Chronik Ihres Grätzels.

Das heutige Gebiet des Lainzer Tiergartens war bis 1918 Jagdgebiet der Habsburger und für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Ab 1920 setzte langsam die Siedlertätigkeit ein. Außerdem gehörte bis 1938 das Grätzel um St. Hubertus zu Niederösterreich. Diesen Tatsachen sind zuzuschreiben, daß es kaum Aufzeichnungen in Wien oder N.Ö. über unser Gebiet mit fast 4 000 Einwohnern gibt. 2007 entstand die Hobby- Historikergruppe- „Heimatrunde St. Hubertus“-, die Lokalinformationen, Bilder, Dokumente usw. sammelt, Vorträge und Führungen im Grätzel veranstaltet und Ergebnisse dokumentiert. Ein Heft 1, als erster Beitrag zur Chronik, ist in 2008 erschienen.

Inhalt
St. Hubertus und die Tiergartenmauer (Von 1560 bis heute)
Eiche weiche- Siedlertagebuch
Straßennamen (die alten und die aktuellen Namen im Grätzel)
Josef Peller (Porträt eines Alt- Siedlers)

Preis EUR 10.-

Bezug
Textilreinigung ZINKL, 1130, Speisinger Straße 35
Eisenhandlung LEHNER, 1130 Hermesstraße 61
K. Buberl, 1230, Maurer Langegasse 59
E. Wölbitsch, 1130, Granichstaedtengasse 27
C. Gold, 1130, Granichstaedtengasse 57

Kontakt
chago@aon.at

Grätzel- Geschichte(n)  Heft 1

Grätzel- Geschichte(n) Heft 1

Verwandter Artikel

Grätzel- Geschichte(n) Heft 2
Grätzel- Geschichte(n) Heft 2

Die Heimatrunde St. Hubertus liefert im November 2009 wieder neue Beiträge zur Chronik ihres Grätzels.

Zum Artikel

Verwandter Artikel

Grätzel- Geschichte(n) Heft 3
Grätzel- Geschichte(n) Heft 3

Die Heimatrunde St. Hubertus liefert im September 2011 wieder neue Beiträge zur Chronik ihres Grätzels.

Zum Artikel