Die Sage vom Stock im Weg

Nur der heilige Vitus konnte den siebenköpfigen Lindwurm, der in einem hohlen Baum wohnte, töten.

„Als man schrieb 1115 Jahr,
Allhier ein großer Stock im Wege war,
Das war ein hohler Lindenbaum, hoch wie ein Turm.
Der barg in seinem Bauch ein gift'gen Lindenwurm,
Der reckt die Zung' aus sieben Köpfen raus
Und spie aus sieben Köpfen Feuer aus.
Der fraß den Mann, den Stier, das Kind,
Die Kuh, die Frau und das Gesind.
Und alle beteten zu Gott,
Daß er befrei sie dieser Not!
Da kam von drent der streitbare St. Veit,
Von seiner Einsiedelei war es nicht weit.
Der hat das Teufelsvieh geräuchert und besprengt,
Daß er sogleich sein' sieben Köpf gehängt,
Und durch des Exorzismus Macht
Hat er es glücklich umgebracht.
Der Stock im Weg war nun befreit,
Daß lobt St. Veit man alle Zeit!„

Die Sage vom Stock im Weg

Die Sage vom Stock im Weg