Die Zeit der Babenberger

Die Babenberger hinterließen zwischen 976 und 1246 auch in Hietzing ihre Spuren.

Die Babenberger waren ein österreichisches Markgrafen- und Herzogsgeschlecht. Der Name bezieht sich auf Bamberg im heutigen Oberfranken. Sie herrschten von 976 bis zu ihrem Aussterben 1246 — vor dem Aufstieg des Hauses Habsburg — als Markgrafen und Herzöge in Österreich.

Aus dieser Zeit gibt es leider nur wenige Bodenfunde. Einige braune Tonscherben, manchmal mit goldglänzendem Glimmer durchsetzt, gehören dem Ausgang des 11. oder Beginn des 12 Jahrhunderts an. Sie stammen vom oberen Ende der Münichreiterstrasse und von der Gobergasse.

Dafür aber beginnen jetzt die schriftlichen Quellen immer reichlicher auszusagen.

Die Zeit der Babenberger

Die Zeit der Babenberger