Die Geschichte des Hauses Angermayergasse 1

Die Geschichte des Hauses Angermayergasse 1

Das Gebäude hat eine bewegte Geschichte. Derzeit ist es Standort der Hochschule für Agrar-und Umweltpädagogik Wien. Artikel

Traude Windbrechtinger

Traude Windbrechtinger

Die Architektin wurde Graz geboren und plante gemeinsam mit ihrem Mann unter anderem das Ekazent in Hietzing. Artikel

75 Jahre St. Hubertus – St. Christophorus (Broschüre)

75 Jahre St. Hubertus – St. Christophorus (Broschüre)

1935 wurde die Kirche St. Hubertus gebaut und am 15. November 1935 geweiht. Artikel

Adler, Paul

Adler, Paul

Paul Adler und seine Familie wohnte bis 1938 in der Hietzinger Hauptstraße. Im November 1938 flüchtete die Familie über Genua nach China. Artikel

Adolf Loos (1870–1933)

Adolf Loos (1870–1933)

Der Erneuerer der Architektur errichtete in Hietzing fünf Einfamilienhäuser. Artikel

Adolfstorgasse 8

Adolfstorgasse 8

Die Parzelle musste laut Vertrag zwei Jahre nach Kriegsende verbaut sein, damals war das nötige Material jedoch nicht vorhanden, somit wurde mit Baumaterial aus Kriegsruinen gebaut. Artikel

Alle Straßennamen von A-F

Alle Straßennamen von A-F

Von der Adolf-Lorenz-Gasse bis zum Furtwänglerplatz. Artikel

Alle Straßennamen von G-J

Alle Straßennamen von G-J

Von der Galheisgasse bis zur Joseph-Lister-Gasse. Artikel

Alle Straßennamen von K-R

Alle Straßennamen von K-R

Von der Kalmanstraße bis zum Rußweg. Artikel

Alle Straßennamen von S-Z

Alle Straßennamen von S-Z

Von der Satgasse bis zum Zwerenzweg. Artikel

Alltagsleben in Ober St. Veit

Alltagsleben in Ober St. Veit

Dr. Holzapfel zeigt in diesem Buch rund 200 historische Fotografien über das Leben im historischen Ober St. Veit. Artikel

Altmann-Rogers, Ruth

Altmann-Rogers, Ruth

Die Familie, die in der Sankt-Veit-Gasse wohnte, flüchtete Richtung Südamerika und New York. Artikel

Auhofstraße 110, 112, 114

Auhofstraße 110, 112, 114

Ein von Stadtbaumeister Julius Müller für Dr. Karl Ritter erbautes viergeschoßiges Miethaus. Artikel

Auhofstraße 36

Auhofstraße 36

Die ursprüngliche Bepflanzung im Garten besteht zum Teil bis heute, Apollotanne, zwei Eiben, und Tränenkiefer, heute alle unter Naturschutz. Artikel

BASF Österreich GmbH

BASF Österreich GmbH

Das Chemieunternehmen ist seit mehr als 70 Jahren in Österreich vertreten. Artikel

Bass, Walter

Bass, Walter

Walter Bass wuchs in der Versorgungsheimstraße auf und emigrierte nach Australien. Artikel

Basser, Suzanne

Basser, Suzanne

Suzanne Basser hatte kurz vor dem „Anschluss“ ein prägendes Erlebnis mit einem jungen Priester von der Lainzer Kirche. Artikel

Beckgasse 30

Beckgasse 30

Josef Ple?nik, der große Architekt aus Laibach und Schüler Otto Wagners, baute dieses Jugendstilhaus im Cottage. Artikel

Bergheidengasse 35

Bergheidengasse 35

Ursprünglich war die Errichtung eines Zweifamilienhauses geplant, dies wurde jedoch nie verwirklicht. Artikel

Bloomberg, Mary

Bloomberg, Mary

Mary Bloomberg (geb. Maria Klopper) wuchs in der Sankt-Veit. Gasse Ecke Larochegasse auf. Ihre Familie flüchtete in die Vereinigten Staaten. Artikel

Brücken und Stege über den Wienfluss

Brücken und Stege über den Wienfluss

Zwischen Kennedybrücke und Nikolaisteg gibt es zahlreiche Wienflussüberquerungen. Artikel

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Fichtnergasse

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Fichtnergasse

Die beiden Realitätenbesitzer Julius Frankl und Moritz N. Oppenheim stellten die das Grundstück kostenlos zur Verfügung. Artikel

Bundesrealgymnasium und wirtschaftliches Bundesrealgymnasium Wenzgasse

Bundesrealgymnasium und wirtschaftliches Bundesrealgymnasium Wenzgasse

1906 als Mädchen-Lyzeum auf den Gründen des ehemaligen Vergnügungsetablissements „Neue Welt“ erbaut. Artikel

Burjan, Hildegard und Alexander

Burjan, Hildegard und Alexander

Das Paar war jüdischer Abstammung und wohnte ab 1925 in der Larochegasse 35 Artikel

Böhmer-Leiner, Lydia

Böhmer-Leiner, Lydia

Lydia Böhmer-Leiner wuchs in Hacking auf. Ihre Mutter war Direktorin des Sanatoriums Hacking. Artikel

Café Gloriette

Café Gloriette

Der „schöne Raum“ der Gloriette war ursprünglich geschlossen. Dank Franziska Ullmann ist er wieder verglast. Artikel

Carl Auböck (1925–1993)

Carl Auböck (1925–1993)

Er war auch an der Verbesserung von Skibindungen der Marke Tyrolia Super Rocket beteiligt. Artikel

Carola Leitner und Kurt Hamtil:

Carola Leitner und Kurt Hamtil:

Eine schöne Sammlung alter Fotografien aus dem 13. Bezirk. Artikel

Das Affenhaus im Tiergarten Schönbrunn

Das Affenhaus im Tiergarten Schönbrunn

Seit 1878 gibt es Menschenaffen im Schönbrunner Tiergarten. Orang Utan Dame „Nonja“ hat durch ihre Malkünste den Ausbau der Freianlage mitfinanziert. Artikel

Das Amthaus und seine Geschichte

Das Amthaus und seine Geschichte

Seit 1914 residieren die Bezirksvorsteher und die Bezirksverwaltung im Hietzinger Amtshaus. 1945 wurde es durch Bombenangriffe fast zerstört. Artikel

Das Aquarien- und Terrarienhaus im Tiergarten Schönbrunn

Das Aquarien- und Terrarienhaus im Tiergarten Schönbrunn

Das Aquarien- und Terrarienhau ist die Heimat für exotische Frösche, Schlangen, Krokodile, Schildkröten, Leguane und viele andere Tiere. Artikel

Das Auhofer Trennstück

Das Auhofer Trennstück

Darunter versteht man den Bezirksteil Friedensstadt, Sat und die Schrebergartensiedlung Auhof (Eisenbahnerfarm). Artikel

Das Ende des Zweiten Weltkriegs in Hietzing

Das Ende des Zweiten Weltkriegs in Hietzing

Im Februar 1945 wurde Hietzing flächendeckend bombardiert. Am 8. Mai kapituliert Hitlerdeutschland. Artikel

Das Erzbischöfliche Schloss

Das Erzbischöfliche Schloss

1394 erstmals erwähnt, war das erzbischöfliche Schloss im Herzen Ober St. Veits auch einige Jahrzehnte im Besitz der Kaiserin Maria Theresia. Artikel

Das Hietzinger Bezirkswappen

Das Hietzinger Bezirkswappen

Das Hietzinger Bezirkswappen ist in fünf Teile aufgeteilt. Das Zentrum des Wappens zeigt die bildliche Darstellung der Sage „Maria Hietzing“. Artikel

Das Insektarium im Tiergarten Schönbrunn

Das Insektarium im Tiergarten Schönbrunn

Wandelnde Blätter, Totenkopfschaben und Riesenschrecken: Das alles und noch mehr gibt es im Insektarium zu bestaunen! Artikel

Das Karfreitagseck

Das Karfreitagseck

Hietzings ungeborgener Schatz Artikel

Das Marionettentheater Schloss Schönbrunn

Das Marionettentheater Schloss Schönbrunn

Bereits 1777 wurde in Schönbrunn das erste Marionettentheater aufgeführt. 1994 wurde das Marionettentheater Schloss Schönbrunn eröffnet. Artikel

Das Palmenhaus in Schönbrunn

Das Palmenhaus in Schönbrunn

Das Grosse Palmenhaus wurde 1882 im Auftrag von Kaiser Franz Joseph I. nach Plänen des Hofarchitekten Franz Segenschmid errichtet. Artikel

Das Polarium im Tiergarten Schönbrunn

Das Polarium im Tiergarten Schönbrunn

Das Polarium beherbergt Tiere, die vom Südpol stammen. Im Jahr 2004 wurde die Anlage umgebaut und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Artikel

Das Projekt „Juden in Hietzing“

Das Projekt „Juden in Hietzing“

Die Volkshochschule Hietzing hat Erinnerungen von mehr als 80 ehemalige HietzingerInnen gesammelt. Berichte über Schulzeit, Antisemitismus, Vertreibung und die Zeit in der Emigration. Artikel

Das Regenwaldhaus im Tiergarten Schönbrunn

Das Regenwaldhaus im Tiergarten Schönbrunn

Ob Urwaldbaum oder Mangrovensumpf: im Regenwaldhaus können Hunderte Tier- und Pflanzenarten entdeckt werden! Artikel

Das Schauspiel in Hietzing

Das Schauspiel in Hietzing

Das Neujahr wurde angesungen, Fastnachtspiele zu Fasching und Passionsspiele zu Ostern aufgeführt. Artikel

Das Sturmjahr 1848

Das Sturmjahr 1848

Am 6. Oktober 1848 brach die Wiener Oktoberrevolution aus. Artikel

Das Unwetter vom 1. Juli 1898

Das Unwetter vom 1. Juli 1898

Ober- und Unter St. Veit wurden von den Überschwemmungen schwer getroffen. Neben vielen Zerstörungen war auch ein Todesopfer zu beklagen. Artikel

Das Verwaltungsgebäude im Tiergarten Schönbrunn

Das Verwaltungsgebäude im Tiergarten Schönbrunn

Ursprünglich befanden sich im Verwaltungsgebäude des Schönbrunner Tiergartens Wohnungen und Wirtschaftsräume. Auch Tiere waren untergebracht. Artikel

Das Vogelhaus im Tiergarten Schönbrunn

Das Vogelhaus im Tiergarten Schönbrunn

Das Vogelhaus im Schönbrunner Tiergarten gilt als eines der bestgeführtesten seiner Art. Artikel

Das Wassermännlein in der Wien

Das Wassermännlein in der Wien

Beim Wienfluss unterhalb Schönbrunns, im heutigen Coudenhove - Park wohnte einst ein Wassermännchen. Artikel

Der Aufstieg nach den Kuruzenschäden

Der Aufstieg nach den Kuruzenschäden

Die Zerstörung der Orte während der Türkenbelagerung 1683 bedeutete einen neuen Anfang in der Geschichte Hietzings. Artikel

Der Bau der Schlosskapelle Schönbrunn

Der Bau der Schlosskapelle Schönbrunn

Am 29. April 1745 wurde die vielfach neu ausgestattete Kapelle neu geweiht. Artikel

Der Einzug der Pummerin

Der Einzug der Pummerin

Am 26. April 1952 wurde Österreichs berühmteste Glocke auch durch Hietzing transportiert. Artikel

Der Elefantenpark im Tiergarten Schönbrunn

Der Elefantenpark im Tiergarten Schönbrunn

In der modernsten Elefantenanlage Europas wurde erstmals ein durch künstliche Befruchtung gezeugter Elefant geboren. „Abu“ wurde zum Publikumsliebling! Artikel

Der Ententeich im Tiergarten Schönbrunn

Der Ententeich im Tiergarten Schönbrunn

Den Teich gibt es seit Mitte des 18. Jahrhunderts. Heute dient er als Freianlagen für die Kleinaffen. Artikel

Der erste Weltkrieg

Der erste Weltkrieg

Hietzing hat in der Kriegsgeschichte eine besondere Rolle. Artikel

Der Girzenberg

Der Girzenberg

Zwischen dem Roten Berg und dem Trazerberg liegt der Girzenberg, der 1819 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Artikel

Der Hagenberg

Der Hagenberg

Der Hagenberg liegt im Norden Hietzings und grenzt an den Himmelhof. Artikel

Der Hietzinger Friedhof

Der Hietzinger Friedhof

Den Hietzinger Friedhof gibt es seit 1787. Seit damals werden dort wohlhabende Wiener und bekannte Persönlichkeiten beigesetzt. Artikel

Der Hofpavillion

Der Hofpavillion

Der Hofpavillion diente ursprünglich als Stadtbahn-Wartesaal für den Kaiser. Heutige befindet sich dort eine mineralogische Sammlung. Artikel

Der Hubertushof

Der Hubertushof

Das wunderschöne Gebäude in der Ghelengasse war einst ein Luxusrestaurant und wurde 1977 abgerissen. Artikel

Der Hörndlwald

Der Hörndlwald

Der Hörndlwald war einst Teil des ehemals bis an die Speisinger Straße und Wittgensteinstraße reichenden Lainzer Tiergartens. Artikel

Der Irrgarten und das Labyrinth

Der Irrgarten und das Labyrinth

Das Labyrinthikon im Schlossgarten Schönbrunn hat eine lange Tradition und erfreut seit fast 300 Jahren Groß und Klein. Artikel

Der Kaltbründelberg

Der Kaltbründelberg

Der Kaltbründelberg liegt inmitten des Lainzer Tiergartens und ist mit 508 Meter der höchste Berg Hietzings. Artikel

Der Küniglberg

Der Küniglberg

Der Küniglberg ist 261 Meter hoch und österreichweit als Hauptsitz des ORF bekannt. Artikel

Der Lainzer Friedhof

Der Lainzer Friedhof

Der Lainzer Friedhof ist 7298 Quadratmeter groß und liegt direkt neben dem ORF Zentrum am Küniglberg. Artikel

Der Lainzer Tiergarten im Überblick

Der Lainzer Tiergarten im Überblick

Der Lainzer Tiergarten nimmt ca. 60% der Gesamtfläche Hietzings ein und ist ein beliebtes Ziel für Wanderer. Artikel

Der Marienbach

Der Marienbach

Der Marienbach sorgte vor seiner Einwölbung 1915 für zahlreiche Überschwemmungen in Ober St. Veit. Artikel

Der Ober St. Veiter Friedhof

Der Ober St. Veiter Friedhof

Der Ober St. Veiter Friedhof lag ursprünglich auf dem Areal des heutigen Streckerparks und wurde 1876 auf den Gemeindeberg verlegt. Artikel

Der Pavillion im Tiergarten Schönbrunn

Der Pavillion im Tiergarten Schönbrunn

Ursprünglich diente der 1759 fertiggestellte Pavillion als Frühstücksraum. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts ist dort ein Restaurant untergebracht. Artikel

Der Rosenhügel

Der Rosenhügel

Der Rosenhügel ist vorallem durch die Rosenhügel-Filmstudios bekannt und erstreckt sich über Hietzing, Meidling und Liesing. Artikel

Der Rote Berg

Der Rote Berg

Die erste urkundliche Erwähnung des Roten Bergs stammt aus dem Jahr 1819. Auch heute ist er noch ein beliebtes Ziel der Hietzinger. Artikel

Der Schlosspark Schönbrunn im Überblick

Der Schlosspark Schönbrunn im Überblick

Der Schönbrunner Schlosspark ist nicht nur wunderschön, er kann auch auf eine lange Geschichte zurückblicken. Artikel

Der Schlosspark Schönbrunn zu Maria Theresias Zeiten

Der Schlosspark Schönbrunn zu Maria Theresias Zeiten

Kaiser Franz I. Stephan von Lothringen widmete sich der Gestaltung des Gartens Artikel

Der Tirolerhof in Schönbrunn

Der Tirolerhof in Schönbrunn

Ursprünglich war der Tirolerhof ein Privatbereich der Kaiserfamilie. Inzwischen ist dort ein Restaurantbetrieb untergebracht. Artikel

Der Trazerberg

Der Trazerberg

Am Fuß des 277 Meter hohen Trazerbergs liegt der historische Ortskern Ober St. Veits. Artikel

Der verschollene Ort Godtinesfeld

Der verschollene Ort Godtinesfeld

Der ehemalige Ort Godtinesfeld geriet leider in Vergessenheit. Artikel

Der Waldlehrpfad im Lainzer Tiergarten

Der Waldlehrpfad im Lainzer Tiergarten

Entdecken Sie gemeinsam mit Ihren Kindern die heimischen Pflanzen und Tiere! Der kurze Spaziergang ist ideal für einen Familienausflug. Artikel

Die  Sezessionszeit

Die Sezessionszeit

Richard Strauß sowie Gustav Mahler gingen in Ober St. Veit ein und aus. Artikel

Die Altgasse

Die Altgasse

Der Name trügt nicht: die Altgasse ist tatsächlich die älteste Gasse Hietzings. Artikel

Die Anfänge des Schlosses Schönbrunn

Die Anfänge des Schlosses Schönbrunn

Die Geschichte Schönbrunns und seiner Vorgängerbauten reicht bis ins Mittelalter zurück. Artikel

Die Ausstattung der Schlosskapelle Schönbrunn

Die Ausstattung der Schlosskapelle Schönbrunn

Ein Deckenfresko, der Hochaltar sowie zwei Seitenaltäre und mehrere Skulpturen machen die Schlosskapelle zu einem Schmuckstück. Artikel

Die Awaren in Hietzing

Die Awaren in Hietzing

Die Awaren pflegten gutnachbarlichen Beziehungen mit den Baiern. Artikel

Die Bedeutung der Wasserkraft für Hietzings Mühlen

Die Bedeutung der Wasserkraft für Hietzings Mühlen

Ende des 19. Jahrhunderts gab es 12 Mühlen und zwei Fabriken. Alle wurden damals durch Wasserkraft betrieben. Artikel

Die Bevölkerungsentwicklung in Hietzing

Die Bevölkerungsentwicklung in Hietzing

Mit 57.068 Menschen hatte Hietzing 1971 die meisten Einwohner. Anfang 2007 lag die Einwohnerzahl bei 51.120 Menschen. Artikel

Die Bevölkerungsstruktur Hietzings

Die Bevölkerungsstruktur Hietzings

Fast jeder dritte Hietzinger ist statistisch gesehen über 60 Jahre alt. Das liegt vorallem an den vielen Seniorenheimen und dem Pflegeheim in Lainz. Artikel

Die Bombardierung des Palmenhauses im 2. Weltkrieg

Die Bombardierung des Palmenhauses im 2. Weltkrieg

Im 7. Februar 1945 wurde das Palmenhaus von drei Fliegerbomben beschädigt und mußte wiederaufgebaut werden. Artikel

Die Bronze und Eisenzeit

Die Bronze und Eisenzeit

Datiert wird die Bronzezeit zwischen 1.800 – 800 vor Chr. Artikel

Die Bären im Tiergarten Schönbrunn

Die Bären im Tiergarten Schönbrunn

Seit über mehr als 200 Jahren leben nun Bären in Schönbrunn. 1918 wurde ein Eisbär von einem Soldaten erschossen - aus Futterneid. Artikel

Die Eigenkirchen in Hietzing

Die Eigenkirchen in Hietzing

Die Grundherren waren bestrebt, Eigenkirchen zu errichten, denn dadurch erwarben sie eine neue Einnahmequelle, das spätere Zehentrecht. Artikel

Die Einhufer-Anlagen im Tiergarten Schönbrunn

Die Einhufer-Anlagen im Tiergarten Schönbrunn

Seit 1752 befinden sich Antilopen, Schafe, Hirsche, Rinder und Strauße im Schönbrunner Tiergarten. Artikel

Die Elefanten im Tiergarten Schönbrunn

Die Elefanten im Tiergarten Schönbrunn

Bereits im 18. Jahrhundert leben Elefanten in Schönbrunn. Während des Zweiten Weltkriegs kommen zwei Elefanten bei Bombentreffern ums Leben. Artikel

Die Entstehung der heutigen Volkshochschule Hietzing

Die Entstehung der heutigen Volkshochschule Hietzing

1954 erhielt die VHS Hietzing erstmals einen eigenen Standort, 1975 wurde schließlich das jetzige Gebäude eröffnet. Artikel

Die Entstehung der SAT Siedlung

Die Entstehung der SAT Siedlung

Die SAT-Siedlung konnte errichtet werden, nachdem das Areal, auf dem sie sich befindet, 1912 durch eine Mauer vom Lainzer Tiergarten abgetrennt worden war. Artikel

Die Entstehung des Schlossparks Schönbrunn

Die Entstehung des Schlossparks Schönbrunn

1695 erfolgte auch die Planung des Gartens durch Jean Trehet, einem Schüler des französischen Gartenkünstlers André Le Notre. Artikel

Die Entstehungsgeschichte

Die Entstehungsgeschichte

Vor 180 Millionen Jahren... Artikel

Die Eröffnung des Palmenhauses

Die Eröffnung des Palmenhauses

Der Kaiser persönlich eröffnete am 19. Juni 1882 das Palmenhaus in Schönbrunn. Artikel

Die Flusspferde im Tiergarten Schönbrunn

Die Flusspferde im Tiergarten Schönbrunn

„Rosa“, „Schurl“ und „Ali“ - das sind nur einige der zahlreichen Flusspferde, die in Schönbrunn das Licht der Welt erblickten. Artikel

Die Fläche Hietzings und deren Aufteilung

Die Fläche Hietzings und deren Aufteilung

Alle Bewohner wissen, was sie an Hietzing haben. Denn Hietzing ist der grünste Bezirk Wiens! Artikel

Die Freie Waldorfschule

Die Freie Waldorfschule

Die Freie Waldorfschule wurde 1993 von einer Gruppe von Lehrern der Friedrich Eymann Schule gegründet und übersiedelte 2001 in die Seuttergasse. Artikel

Die Geschichte der Kirche Maria Hietzing

Die Geschichte der Kirche Maria Hietzing

Die Hietzinger Kirche hat eine bewegte Geschichte. Erstmals 1253 erwähnt, wurde sie im Laufe der Zeit einige Male zerstört und wiederaufgebaut. Artikel

Die Geschichte der Otto-Glöckel Schule

Die Geschichte der Otto-Glöckel Schule

Die Schule wurde 1934 eröffnet und ist heute eine kooperative Mittelschule. Bundespräsident Heinz Fischer ging dort in die Hauptschule. Artikel

Die Geschichte der Pfarre Lainz Speising

Die Geschichte der Pfarre Lainz Speising

Die alte Pfarrkirche wurde in der Mitte des 15. Jahrhunderts erstmals gebaut und im Zuge der Türkenbelagerung zerstört. Artikel

Die Geschichte der Pfarre Unter St. Veit

Die Geschichte der Pfarre Unter St. Veit

Der Platz, an dem heute die Kirche steht, wurde 1568 das erste Mal erwähnt. 1867 wurde die alte Unter St. Veiter Kirche eingeweiht. Artikel

Die Geschichte der Pfarre Zum Guten Hirten

Die Geschichte der Pfarre Zum Guten Hirten

Zwischen 1963 und 1965 erbaut, wurde die Pfarrkirche in der Bossigasse dem Guten Hirten geweiht und 1990 schließlich zu einer eigenen Pfarre. Artikel

Die Geschichte der Schlosskapelle Schönbrunn

Die Geschichte der Schlosskapelle Schönbrunn

Seit Kaiser Joseph I. werden in der Schönbrunner Schlosskapelle Messen gelesen. Unter Maria Theresia war die Kapelle ein Zentrum der Seelsorge. Artikel

Die Geschichte des Aquarien- & Terrarienhauses im Tiergarten Schönbrunn

Die Geschichte des Aquarien- & Terrarienhauses im Tiergarten Schönbrunn

An dieser Stelle stand ursprünglich der „Hühnerhof“. Das Areal wurde durch Bombardierungen 1945 fast komplett zerstört. Artikel

Die Geschichte des Giraffenhauses im Tiergarten Schönbrunn

Die Geschichte des Giraffenhauses im Tiergarten Schönbrunn

Seit 1828 gibt es im Schönbrunner Tiergarten Giraffen. Dort wurde auch die erste Giraffe auf dem eruopäischen Festland geboren! Artikel

Die Geschichte des Lainzer Tiergartens

Die Geschichte des Lainzer Tiergartens

Bereits im 11. Jahrhundert wurde der Lainzer Tiergarten als Jagdrevier benutzt. Dies sollte auch bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts so bleiben. Artikel

Die Geschichte des Tiergartens Schönbrunn

Die Geschichte des Tiergartens Schönbrunn

Die Entstehung des Tiergartens Schönbrunn geht auf Maria Theresia und ihren Gemahl Franz Stephan von Lothringen zurück und wurde 1752 der Öffentlichkeit vorgestellt. Artikel

Die Geschichte von Alt-Hietzing

Die Geschichte von Alt-Hietzing

Vor der ersten Türkenbelagerung 1529 war Hietzing ein aufstrebender Weinbauort. Artikel

Die Geschichte von Hacking

Die Geschichte von Hacking

Die „Veste Hacking“, war ein strategisch wichtiger Punkt im Wiental. Artikel

Die Geschichte von Lainz

Die Geschichte von Lainz

1609 scheint Lainz als gern besuchter Jagdort des Kaisers Matthias auf, was auch den Hubertushirsch im Wappen erklärt. Artikel

Die Geschichte von Ober St. Veit

Die Geschichte von Ober St. Veit

Als erste urkundliche Erwähnung liegt eine Schenkung Kaiser Heinrich II. an die Bamberger Dombrüder aus dem Jahre 1015 vor. Artikel

Die Geschichte von Speising

Die Geschichte von Speising

Der Name Speising wird oft von dem im Ortswappen dargestelltem Pelikan abgeleitet, der seine Jungen mit eigenem Blut „speist“. Artikel

Die Geschichte von Unter St. Veit

Die Geschichte von Unter St. Veit

Unter St. Veit wurde früher „Neudörfel“ genannt und wurde 1870 ein eigener Bezirksteil. Artikel

Die Greifvögel im Tiergarten Schönbrunn

Die Greifvögel im Tiergarten Schönbrunn

In Schönbrunn gelingt die weltweit erste Nachzucht eines europäischen Seeadlers. Artikel

Die Großkatzen im Tiergarten Schönbrunn

Die Großkatzen im Tiergarten Schönbrunn

Der erste Löwe in Schönbrunn hieß „Marco“ und kam 1816 nach Schönbrunn. Artikel

Die Gründung von Unter. St. Veit

Die Gründung von Unter. St. Veit

Der Ort hieß zunächst „Neudörfl“! Artikel

Die Hermesvilla zu Kaisers Zeiten

Die Hermesvilla zu Kaisers Zeiten

Schon in seiner Jugend hätte Kaiser Franz Joseph sich gerne ein Jagdhaus in den heutigen Lainzer Tiergarten gebaut. Artikel

Die Hietzinger Hauptstraße

Die Hietzinger Hauptstraße

Die Hietzinger Hauptstraße ist etwa 2,6 Kilometer lang und wahrscheinlich die wichtigste Verbindungsstraße durch den Bezirk. Artikel

Die Hietzinger Hauptstraße

Die Hietzinger Hauptstraße

...zwischen Mantlergasse und Testarellogasse / Schrutkagasse Artikel

Die Hubertuswarte

Die Hubertuswarte

Die Hubertuswarte ist ein Aussichtsturm im Lainzer Tiergarten. Artikel

Die Legende vom Armen Schlucker

Die Legende vom Armen Schlucker

Wußten Sie, daß diese bekannte Redewendung auch in einem Zusammenhang mit Hietzing steht? Artikel

Die Leihbücherei in der SAT-Siedlung

Die Leihbücherei in der SAT-Siedlung

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde in der SAT Siedlung eine Leihbücherei gegründet. Der Grundstein für die Volkshochschule Hietzing war gelegt. Artikel

Die Malfatti-Villa

Die Malfatti-Villa

Die Villa im historischen Stil bestand bis 1892. Der dazugehörende Grund war bis in die 1920er Jahre der größte Privatbesitz Hietzings. Artikel

Die Maxingstraße

Die Maxingstraße

Die heutige Maxingstraße gab es bereits, als Hietzing noch ein aufstrebendes Bauerndorf war. Artikel

Die Militärpfarrkirche St. Johann Nepomuk

Die Militärpfarrkirche St. Johann Nepomuk

Nur wenige Hietzinger kennen die Militärpfarrkirche. Schade: denn Sie ist ein besonderes Schmuckstück in unserem Bezirk. Artikel

Die Nashörner & Koalas im Tiergarten Schönbrunn

Die Nashörner & Koalas im Tiergarten Schönbrunn

Bereits 1856 kam das erste Nashorn in den Schönbrunner Tiergarten. Eines der Nashörner fiel den Bombenangriffen im Zweiten Weltkrieg zum Opfer. Artikel

Die Neue Welt

Die Neue Welt

Die Neue Welt war ein Vergnügungspark, der auch heute noch für Aufsehen sorgen würde. Sie wurde 1861 eröffnet und 1883 wieder abgerissen. Artikel

Die neuere Geschichte Hietzings

Die neuere Geschichte Hietzings

Der Herbst des Mittelalters Artikel

Die Nikolaikapelle

Die Nikolaikapelle

Die Nikolaikapelle ist eine der ältesten Sakralbauten Wiens und wohl das älteste Bauwerk Hietzings. Sie besteht seit dem 12. Jahrhundert. Artikel

Die Pfarrkirche Zum Guten Hirten

Die Pfarrkirche Zum Guten Hirten

Die Kirche ist durch ihre asymmetrische Bauweise ein Unikum in Hietzing. Entworfen wurde die Kirche von einem Architektenehepaar. Artikel

Die Reformation

Die Reformation

Eine Erneuerungsbewegung im Christentum. Artikel

Die Römerzeit

Die Römerzeit

Ein kleines römisches Dorf befand sich Ecke Veitingergasse / Rotenberggasse. Artikel

Die Sage der Maria Hietzing

Die Sage der Maria Hietzing

Während der ersten Türkenbelagerung 1529 entstand die Sage der Maria Hietzing. Artikel

Die Sage vom Stock im Weg

Die Sage vom Stock im Weg

Nur der heilige Vitus konnte den siebenköpfigen Lindwurm, der in einem hohlen Baum wohnte, töten. Artikel

Die Schulen der Dominikanerinnen

Die Schulen der Dominikanerinnen

Die Schulen der Dominikanerinnen gibt es seit 1874. Seit 1988 ist die Schule keine reine Mädchenschule mehr. Artikel

Die Schweizertalstraße

Die Schweizertalstraße

Die Schweizertalstraße ist eine der ältesten Straßen Ober St. Veits. Artikel

Die Skisprungschanze am Himmelhof

Die Skisprungschanze am Himmelhof

Bis zu 20.000 Menschen sorgten bei zahlreichen Skisprung-Wettbewerben für Volksfeststimmung am Himmelhof. Artikel

Die Slawen

Die Slawen

Aus der Zeit der Slawen besitzen wir mit dem Ortsnamen Lainz ein sprachgeschichtliches Denkmal. Artikel

Die soziale Gliederung der Wehrbauerndörfer

Die soziale Gliederung der Wehrbauerndörfer

An der Spitze standen die Könige! Artikel

Die Speisinger Straße

Die Speisinger Straße

Die Speisinger Straße verläuft durch ganz Speising und endet am Maurer Hauptplatz in Liesing. Artikel

Die Trennung von Hietzing und Penzing

Die Trennung von Hietzing und Penzing

Von 1892 bis 1938 waren Baumgarten, Breitensee, Hütteldorf und Penzing Teile von Hietzing. Danach wurden diese Gemeinden in Penzing vereint. Artikel

Die unentschuldigte Stunde (Film)

Die unentschuldigte Stunde (Film)

Ein Film von 1937, der in der Otto Glöckel Schule gedreht wurde. In den Hauptrollen Hans Moser und Gusti Wolf. Artikel

Die Wagenburg in Schönbrunn

Die Wagenburg in Schönbrunn

Rund 100 Wagen, Schlitten, Sänften und Tragsessel sind noch aus der Monarchie erhalten und in der Wagenburg ausgestellt. Artikel

Die Wienfurtsperre

Die Wienfurtsperre

Wer in frühester Zeit nach Wien kam, musste die Furt zwischen Wolfersberg und Nikolaiberg durchfahren. Artikel

Die Zeit der Babenberger

Die Zeit der Babenberger

Die Babenberger hinterließen zwischen 976 und 1246 auch in Hietzing ihre Spuren. Artikel

Die „Amateure“ aus Ober St. Veit

Die „Amateure“ aus Ober St. Veit

Der FK Austria Wien hat ihren Ursprung in Ober St. Veit. Das damalige Stadion in der Auhofstraße bot Platz für 26.000 Besucher. Artikel

Dommayergasse 2, 4, 6

Dommayergasse 2, 4, 6

Die Bezeichnung für das Grundstück „Blaich” ruht daher, dass sich ehemals in dieser Gegend Färbereien befanden. Artikel

Dr. Felix Steinwandtner (1937–2012)

Dr. Felix Steinwandtner (1937–2012)

Professor Felix Steinwandtner, der Direktor des Hietzinger Bezirksmuseums, ist im März 2012 im 75. Lebensjahr verstorben. Artikel

Dr. Heinz Fischer

Dr. Heinz Fischer

Auch ein Bundespräsident muß die Schulbank drücken, bevor er hohe politische Ämter anstrebt. Dies tat Dr. Heinz Fischer in Hietzing. Artikel

Egon Schiele (1890–1918)

Egon Schiele (1890–1918)

Vor seinem Tod hatte Egon Schiele sein Atelier in der Hietzinger Hauptstraße, wo er am 31. Oktober 1918 an der spanischen Grippe verstarb. Artikel

Ehemalige Lainzer Pfarrkirche

Ehemalige Lainzer Pfarrkirche

Früher soll sich dort, wo sich heute die Kirche befindet, eine hölzerne Säule mit einem Dreifaltigkeitsbild befunden haben. Artikel

Einkaufszentrum Hietzing (EKAZENT)

Einkaufszentrum Hietzing (EKAZENT)

Das Hotel „Hietzinger Hof“ des Theodor Freiherr von Tucher, wurde mehrmals ausgebaut, jedoch im Jahre 1945 durch Bomben schwer beschädigt. Es bestand jedoch bis zur Errichtung des EKAZENTS. Artikel

Eirew, Hans L.

Eirew, Hans L.

Nachdem Hitlers Leibstandarte in der Fichtnergasse stationiert wurde, floh die Familie, die gegenüber der Schule wohnte, bald darauf nach England. Artikel

Erste Türkenbelagerung

Erste Türkenbelagerung

Nach zweieinhalb Wochen Belagerung zeigten sich auf beiden Seiten Ermüdungserscheinungen. Artikel

Felix Steinwandtner: „Wien-Hietzing“

Felix Steinwandtner: „Wien-Hietzing“

Fotografien aus dem Alltagsleben in Hietzing des 19. und 20. Jahrhunderts. Artikel

Fertigteilhaus-Mustersiedlung

Fertigteilhaus-Mustersiedlung

In den Vereinigten Staaten werden sie schon lange rasch und billig hergestellt – Einfamilienhäuser. Artikel

Fischer von Erlach, Johann Bernhard (1656–1723)

Fischer von Erlach, Johann Bernhard (1656–1723)

Die Wiener Karlskirche welche dem Hl. Karl Borromäus gewidmet ist, gilt als sein größtes Werk, Artikel

Fleming, Dr. Otto

Fleming, Dr. Otto

Dr. Otto Fleming wuchs in der Wattmanngasse. Seine Eltern wurden in Ausschwitz ermordet. Er selbst floh nach Palästina. Artikel

Fleschgasse 8

Fleschgasse 8

Hugo Gorge plante dieses Haus für sich und seine Familie, es war der letzte von ihm ausgeführte Bau. Artikel

Fort, R. G.

Fort, R. G.

In der Maxingstraße aufgewachen, floh die Familie nach England. Artikel

Friedrich Julius Bieber - eine Biografie

Friedrich Julius Bieber - eine Biografie

Die neue Biografie von Dr. Josef Holzapfel über den Ober St. Veiter Afrikaforscher ist im Februar 2012 erschienen. Artikel

Frisch, Hans
Fritz Moravec (1922–1997)

Fritz Moravec (1922–1997)

Der Alpinist und Reiseschriftsteller, war an der Erstbesteigung des Gasherbrum II beteiligt. Artikel

Gallgasse 22

Gallgasse 22

Das Gebäude war ursprünglich eine Meierei mit Futterkammer und Viehstallungen. Artikel

Gasthaus Zum Weissen Engel

Gasthaus Zum Weissen Engel

In diesem Gasthaus am Hietzinger Platz spielten unter Anderem Johann Strauß und Johann Lanner auf. Artikel

Gayward, Peter Harry

Gayward, Peter Harry

Peter H. Gayward wuchs in Lainz auf und ging dort zur Schule. Er flüchtete nach England und trat der Armee bei. Dort änderte er auch seinen Namen. Artikel

Gerhard Weissenbacher: „In Hietzing gebaut, Band I und II“

Gerhard Weissenbacher: „In Hietzing gebaut, Band I und II“

Die umfassende Dokumentation über das Baugeschehen in Hietzing ist ein Klassiker für alle Architekturinteressierten! Artikel

Gloriettegasse 31

Gloriettegasse 31

Seit 1963 steht der Haupttrakt unter Denkmalschutz. Artikel

Gloriettegasse 31–43

Gloriettegasse 31–43

Das Ensemble trägt die Bezeichnung „Lumpazidörfl”. Regisseur und Theaterdirektor Carl soll aus dem Erlös diverser Vorstellungen von Johann Nestroy die Bauten errichten haben lassen. Artikel

Gloriettegasse 33

Gloriettegasse 33

1930 sollte ursprünglich nach Plänen von Ernst Miksch ein Miethaus mit sechs Wohnungen und zwei Ateliers auf dem Gartengrund errichtet werden. Artikel

Gloriettegasse 35–37

Gloriettegasse 35–37

1929 wurden einige Veränderungen am Bau vorgenommen, die beiden Kabinette wurden zu Bädern umgewandelt und eine Garage mit ovaler Grundrißform gebaut. Artikel

Gloriettegasse 39

Gloriettegasse 39

In den Jahren 1866 bis 1869 bewohnte die Burgschauspielerin Charlotte Wolter das Haus. Artikel

Gloriettegasse 41

Gloriettegasse 41

Augustin de Ligne, der belgische Feldzeugmeister, starb 1895 in diesem Haus. Artikel

Gloriettegasse 43

Gloriettegasse 43

...ein Haus welches einen L-förmigen Grundriß aufweist. Artikel

Gogolgasse 58

Gogolgasse 58

Das Haus verfügt über 206 m2 Wohnfläche, es wurde auf einem nach Norden abfallenden Grundstück errichtet, es verfügt auch über einen zur Straße errichteten Wohnhof. Artikel

Goranin, Francis H.

Goranin, Francis H.

Als Hitler in Österreich einmarschierte, verließ Francis Goranin sein Zuhause in der Hietzinger Hauptstraße. Heute lebt er in den Vereinigten Staaten. Artikel

Gorge, William

Gorge, William

William Gorge wuchs in der Hietzinger Hauptstrasse auf. Er hat lebhafte Erinnerungen an die Novemberpogrome und die Synagoge in der Eitelbergergasse. Artikel

Grobeckergasse 4

Grobeckergasse 4

Das Haus entstand in Zusammenarbeit zwischen dem Architekten und der Bauherrschaft, Skizzen belegen dies. Artikel

Grätzel- Geschichte(n)  Heft 1

Grätzel- Geschichte(n) Heft 1

Die Heimatrunde St. Hubertus liefert Beiträge zur Chronik Ihres Grätzels. Artikel

Grätzel- Geschichte(n) Heft 2

Grätzel- Geschichte(n) Heft 2

Die Heimatrunde St. Hubertus liefert im November 2009 wieder neue Beiträge zur Chronik ihres Grätzels. Artikel

Grätzel- Geschichte(n) Heft 3

Grätzel- Geschichte(n) Heft 3

Die Heimatrunde St. Hubertus liefert im September 2011 wieder neue Beiträge zur Chronik ihres Grätzels. Artikel

Gustav Klimt (1862–1918)

Gustav Klimt (1862–1918)

Gustav Klimt war Maler des Jugendstils. Sein letztes Atelier befand sich in Hietzing. Das Haus ist bis heute als „Klimt Villa“ weltberühmt. Artikel

Hackinger Schloss

Hackinger Schloss

Seit 1958 steht an dieser Stelle das Jugendgästehaus „Hütteldorf“. Artikel

Hagenberggasse 44

Hagenberggasse 44

Der Bau aus dem Jahre 1912 wurde erneuert, umgebaut und eine zusätzliche Wärmedämmung des Altbaues zur Herabsetzung der Heizkosten ausgeführt. Artikel

Hans Moser (1880–1964)

Hans Moser (1880–1964)

Hans Moser war Schauspieler, Sänger und Publikumsliebling. Bekannt wurde er durch Filme wie „Hallo Dienstmann“ und Wienerlieder wie „Die Reblaus“. Artikel

Hansi-Niese-Weg 5

Hansi-Niese-Weg 5

Die originale Einrichung gibt es nicht mehr, die Terrasse wurde verglast. Artikel

Haus Horner

Haus Horner

Wie schon bei dem zwei Jahre früher gebauten Haus Steiner, galten auch hier strenge Bauvorschriften. Artikel

Haus Michal

Haus Michal

Der Baugrund, ein Gartengrund, war ursprünglich in kaiserlichem Besitz. Artikel

Haus Reitler

Haus Reitler

Der von den Stadtbaumeistern Moriz und Josef Sturany ausgeführte Umbau im Jahre 1897 ist einerseits durch die Beibehaltung des Grundrisses und andererseits durch die Verlegung der Hauptstiege gekennzeichnet. Artikel

Haus Rufer

Haus Rufer

Der Originalzustand im Inneren des Hauses ist durch verschiedene Adaptierungen nur mehr zum Teil erhalten. Artikel

Haus Scheu

Haus Scheu

Dies ist das einzige Terrassenhaus, das Adolf Loos baute, es gilt als das erste Mitteleuropas. Artikel

Haus Steiner

Haus Steiner

Ein freistehendes Einfamilienhaus von Adolf Loos in der St.-Veit-Gasse mit gewölbtem Dach und außergewöhnlicher Fassade. Artikel

Haus Stoessl

Haus Stoessl

Das Haus wurde von Adolf Loos 1911 für die dreiköpfige Familie des Schriftstellers Otto Stoessl errichtet. Artikel

Haus Strasser

Haus Strasser

Durch Burkhardt Rukschcio erfolgte 1991/92 eine orginalgetreue Restaurierung. Artikel

Haus Weissmann

Haus Weissmann

Heinrich Kulka, ein Schüler von Adolf Loos, entwarf dieses Haus zur vollen Zufriedenheit seines Lehrers. 1933 wurde es für Familie Weissmann gebaut. Artikel

Hermesvilla

Hermesvilla

„Schön und modern, aber ungemütlich“ sagte Tochter Erzherzogin Marie Valerie über die Hermesvilla. Artikel

Hershan, Stella K.

Hershan, Stella K.

Stella Hershan ging in die Wenzgasse zur Schule und flüchtete in die Vereinigten Staaten, wo sie Schriftstellerin wurde. Artikel

Hietzing im Mittelalter

Hietzing im Mittelalter

Die Gründung der heute noch bestehenden Bezirksteile von Hietzing fällt in das Frühmittelalter. Artikel

Hietzing in der Altsteinzeit

Hietzing in der Altsteinzeit

Schon in der Altsteinzeit war Hietzing von Menschen besiedelt- das beweist ein Fund aus Lainz. Artikel

Hietzing in der Mittelsteinzeit

Hietzing in der Mittelsteinzeit

Die Mittelsteinzeit dauerte ca. 10.000 bis 6.000 Jahre vor Chr. Artikel

Hietzinger Hauptstraße 106

Hietzinger Hauptstraße 106

Die benachtbarten Häuser der Hietzinger Hauptstraße 108, Hietzinger Hauptstraße 104 und 110 sind sowohl in der äußeren Gestaltung als auch in der inneren Struktur sehr ähnlich. Artikel

Hietzinger Hauptstraße 115

Hietzinger Hauptstraße 115

Jedes Stockwerk weist zwei Wohnungen zu je 85m2 bzw 90m2 auf, errichtet von Ferdinand Schindler. Artikel

Hietzinger Hauptstraße 124a

Hietzinger Hauptstraße 124a

Das als „Marienstöckl“ bezeichnete Eckhaus war ursprünglich als Mietwohnhaus mit im Tiefparterre eingerichtetem Gewerbebetrieb geplant. Artikel

Hietzinger Hauptstraße 126

Hietzinger Hauptstraße 126

Ein von Hans Mayr und Theodor Mayer im spätsecessionistischen Stil errichtetes, dreigeschoßiges Haus. Artikel

Hietzinger Hauptstraße 126a

Hietzinger Hauptstraße 126a

Das Wohn- und Geschäftshaus fällt durch seine außergewöhnliche Straßenfassade auf. Artikel

Hietzinger Hauptstraße 138

Hietzinger Hauptstraße 138

1905 wurde der Baumeister Adalbert Witasek beauftragt, ein viergeschoßiges Miethaus zu errichen. Artikel

Hietzinger Hauptstraße 147

Hietzinger Hauptstraße 147

Das Haus wurde wie alle Häuser während der Zweiten Türkenbelagerung schwer beschädigt. Artikel

Hietzinger Hauptstraße 5

Hietzinger Hauptstraße 5

Besitzer des Hauses Anfang der vierziger Jahre des 19. Jahrhunderts war Eugen Graf von Falkenhayn, General der Kavallerie, ein Erzieher Erzherzog Franz Josephs. Artikel

Hietzinger Hauptstraße 6

Hietzinger Hauptstraße 6

Der ursprüngliche Bau stammt aus 1790 und wurde von Josef Plečnik 1902 umgebaut. Artikel

Hietzinger Hauptstraße 97

Hietzinger Hauptstraße 97

Historistisches, dreistöckiges Mehrfamilienhaus. Die Wohnungen waren teilweise von Beginn mit Bad und Dienerzimmer ausgestattet. Artikel

Hietzings Bezirksvorsteher seit 1945

Hietzings Bezirksvorsteher seit 1945

Die Liste der Bezirksvorsteher und deren Stellvertreter seit 1945. Artikel

Himmelhofgasse 10

Himmelhofgasse 10

Der Bauherr, Dirigent Miltiades Caridis hatte als wichtigstes Anliegen, Raum für seinen persönlichen Arbeitsbereich zu erhalten. Artikel

Himmelhofgasse 34

Himmelhofgasse 34

Komponist György Ligeti und seine Frau Veronika erwarben 1979 das Anwesen, sie ließen es 1979/80 und 1987 durch A. L. Praun umbauen. Artikel

Historisches Ober St. Veit

Historisches Ober St. Veit

Das etwa 600 Seiten starke Buch ist ein absolutes Muss für (Ober) St. Veiter und porträtiert Menschen, Betriebe und Vereine ab dem Beginn des 19. Jahrhunderts. Artikel

Hochwasserschäden durch den Wienfluss

Hochwasserschäden durch den Wienfluss

1899 wurde die Flussregulierung fertiggestellt. Davor wurde Hietzing sehr oft Opfer von Unwettern und den daraus entstandenen Hochwässern. Artikel

Hohenauer Teich

Hohenauer Teich

Der Hohenauer Teich befindet sich im Lainzer Tiergarten in der Nähe des Lainzer Tores. Artikel

Hotel „Hietzinger Hof“

Hotel „Hietzinger Hof“

In den siebziger Jahren des 19. Jahrhunderts trug es den Namen „Hotel Vogelreuther“. Artikel

Hummelgasse 22–24

Hummelgasse 22–24

Das Haus ist auch heute noch im Besitz der Familie Phillipp und zeigt bis auf wenige kleine Änderungen den Originalzustand. Artikel

Jerusalem, Irene

Jerusalem, Irene

Irene Jerusalem war eine Lehrerin der Wenzgasse, wurde nach Lodz (Polen) deportiert und von den Nationalsozialisten ermordet. Artikel

Johann Strauß (1825–1899)

Johann Strauß (1825–1899)

Der Walzerkönig feierte seinen ersten Erfolg im Casino Dommayer und komponierte „Die Fledermaus“ in seinem Haus in der Maxingstraße. Artikel

Josef Hoffmann (1870–1956)
Josef-Gangl-Gasse 6

Josef-Gangl-Gasse 6

Das Haus greift auf die Nutzung von Sonnenenergie zurück. Hierfür wurde vor dem Eingang, der nach Süden orientiert ist, ein kleiner Teich angelegt, der das Wärmeangebot dank der durch die Strahlen bedingten Reflexion, erhöht. Artikel

Joseph-Lister-Gasse 22

Joseph-Lister-Gasse 22

Das kleine Grundstück stellte eine beachtliche Herausforderung an den Architekten dar. Artikel

Jungsteinzeit

Jungsteinzeit

Die Jungsteinzeit dauerte ca. 6.000-1.800 vor Chr. Artikel

Karl Ehn (1884–1959)

Karl Ehn (1884–1959)

Sein bekanntestes Werk: der Karl Marx Hof in Wien-Döbling Artikel

Karl Münichreiter (1891–1934)

Karl Münichreiter (1891–1934)

Karl Münichreiter war einer der bekanntesten Widerstandskämpfer gegen das Regime Dollfuß. Er wurde im Februar 1934 von einem Standgericht zum Tode verurteilt. Artikel

Karl von Hasenauer (1893–1894)

Karl von Hasenauer (1893–1894)

Mit Gottfried Semper entwarf Hasenauer Gebäude wie, das Naturhistorische Museum, das Kunsthistorischen Museum und die Neue Hofburg. Artikel

Kirche im Palottihaus

Kirche im Palottihaus

Bischof Dr Joesef Streidt weihte die Kirche, die von nun an den Titel „Königin der Apostel“ trug. Artikel

Klimt, Valerie

Klimt, Valerie

Valerie Klimt ging in die Volksschule Am Platz und nachher in die Wenzgasse. Ihre Flucht führte über Holland nach Indien. Artikel

Kupelwiesergasse 14

Kupelwiesergasse 14

Eine freistehende Mietvilla im Cottage, errichtet von Oberländer & Krausz. Artikel

Künstlersiedlung

Künstlersiedlung

Eine Siedlung erbaut für einkommensschwache, freiberufliche Künstler. Artikel

Lainzer Straße 48

Lainzer Straße 48

Um 1880 von Josef Wenz errichtet, zeigt das Gebäude noch heute die Grundstruktur des Originalzustandes. Artikel

Lainzer Straße 77

Lainzer Straße 77

An der Aufteilung der einzelnen Räume ist zu erkennen, dass das Haus von anfang an für die Vermietung bestimmt war. Artikel

Lainzer Straße 87

Lainzer Straße 87

Vor seiner Heirat mit der Tochter des Hietzinger Bürgermeisters erbaute Josef Wenz, k. k. Hofbaumeister, dieses Haus. Artikel

Lainzer Straße 93

Lainzer Straße 93

Von Stadtbaumeister Josef Wenz erbaut, bestehen viele Teile noch heute, wie z.B. das Gärtnerhaus. Auch das Gewölbe des ehemaligen Bachlaufes ist noch vorhanden. Artikel

Lainzerbach

Lainzerbach

Vom Lainzer Tiergarten floss der Lainzerbach Richtung Wienfluss, in den er an der Stelle des heutigen Ekazents mündete. Artikel

LEERER ARTIKEL
Malfattisiedlung

Malfattisiedlung

Siedlung der Zwischenkriegszeit von Siegfried Drach auf dem Grund der abgetragenen Villa Taussig. Artikel

Maxingstraße 30

Maxingstraße 30

Mehrfamilienhaus von Raimund Abraham. Ehemals stand an dieser Stelle ein ebenerdiges Gebäude, das im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt wurde. Artikel

Meierei am Himmelhof

Meierei am Himmelhof

Der Betrieb war ein beliebtes Ausflugsziel, was nicht zuletzt am ausgezeichneten Oberskaffee lag. Artikel

Mottram, Lottie

Mottram, Lottie

Familie Mottram wohnte in der Elßlergasse. Beide Kinder gingen in Hietzing zur Schule. 1939 flüchtete die Familie Richtung Australien. Artikel

Muller, Susan

Muller, Susan

Susan Muller wuchs in der Trauttmannsdorffgasse auf. Nach den Novemberpogromen flüchtete die Familie nach China. Artikel

Münichreiterstraße 39–41

Münichreiterstraße 39–41

Ein Doppelhaus, 1909/10 für die Wiener Baugesellschaft und den Wiener Bankverein als Mietobjekt errichtet. Artikel

Napoléon in Schönbrunn

Napoléon in Schönbrunn

In den Koalitionskriegen wurde Wien zweimal von Napoléons Truppen eingenommen. Artikel

Neblingergasse 9

Neblingergasse 9

„Neue Sachlichkeit”- Haus das, rein dem Zwecks des Wohnens dienen soll, ohne jegliche Verspieltheit. Artikel

Nikolaikapelle (Eustachiuskapelle)

Nikolaikapelle (Eustachiuskapelle)

Die romanische Nikolaikapelle im Lainzer Tiergarten war im Mittelalter Zentrum einer Siedlung und ist einer der ältesten Sakralbauten Wiens. Artikel

Nothartgasse 18

Nothartgasse 18

Frau Arlett erinnerte sich noch genau an den Architekten Siegfried C. Drach, welcher auf die sehr konkreten Wünsche der beiden Auftraggeber intensiv eingegangen war. Artikel

ORF-Zentrum Wien

ORF-Zentrum Wien

Die „Burg“ am Küniglberg ist in vielerlei Hinsicht zum übermächtigen Symbol geworden. Roland Rainer baute das einst so innovative Gebäude. Artikel

Ostmarksiedlung

Ostmarksiedlung

Sogenannte „Cotteage-Anlage“ nach dem Entwurf der beiden Otto Wagner-Schüler Heinrich Schmid und Herman Aichinger. Artikel

Otto-Glöckel Schule

Otto-Glöckel Schule

Die Lehranstalt wurde 1945 nach Otto Glöckel, dem Initiator der Schulreform 1919, benannt. Artikel

Peled, Herbert Z.

Peled, Herbert Z.

Herbert Peled hieß früher Herbert Feldmann und ging in der Auhofstraße zur Schule. Er flüchtete nach Palästina. Artikel

Pelikan, Maria

Pelikan, Maria

Maria Pelikan (geb. Mauthner) ging in der Wenzgasse zur Schule. Sie hat lebhafte Erinnerungen an ihre Schulzeit. Artikel

Penthouse Sankt-Veit-Gasse

Penthouse Sankt-Veit-Gasse

So grün war Hietzing noch nie. Heinz Lutter plante diesen Dachausbau eines gründerzeitlichen Wohnhauses. Artikel

Pfarrkirche Lainz-Speising

Pfarrkirche Lainz-Speising

Man entschloss sich für den Bau einer großen Kirche, die kleine Kollegiumskirche musste abgerissen werden. Artikel

Pfarrkirche Ober-St. Veit („Maria, Zuflucht der Sünder“, „St. Veit“)

Pfarrkirche Ober-St. Veit („Maria, Zuflucht der Sünder“, „St. Veit“)

Einer der eindrucksvollsten Sakralbauten des 13. Bezirkes ist die in bevorzugter Lage auf einem Hügel gelegene Pfarrkirche von Ober-St. Veit. Artikel

Pfarrkirche St. Hubertus und Christophorus

Pfarrkirche St. Hubertus und Christophorus

Ursprünglich war das heutige Pfarrgebiet Wald- und Weideland. Am 19. April 1931 wurde die erste Messe abgehalten - die Kirche selbst war damals noch Bau. Artikel

Pfarrkirche Unter- St. Veit

Pfarrkirche Unter- St. Veit

Die Kirche wurde 1965 abgetragen und durch einen Neubau ersetzt, da dies wesentlich preiswerter als eine Renovierung war. Artikel

Pfarrkirche „Maria Hietzing“

Pfarrkirche „Maria Hietzing“

1419 wurde die Kirche auf den Titel „Maria Geburt“ geweiht. Artikel

Pfarrkirche „St. Hemma“

Pfarrkirche „St. Hemma“

Aufgrund der starken Höhenunterschiede, die der Bauplatz aufwies, musste der Plan für den Kirchenbau völlig umgeändert werden. Artikel

Pfarrkirche „Zum Guten Hirten“

Pfarrkirche „Zum Guten Hirten“

Die Kirche ist durch ihre asymmetrische Bauweise auffallend. Entworfen wurde die Kirche von einem Architektenehepaar. Artikel

Reischergasse 6

Reischergasse 6

Wichtig für den Bau dieses Hauses war der natürliche Lichteinfall und - nach der Bauvorstellung des Auftrarggebers - die Idee einer „Oase“. Artikel

Reiss, Manfred

Reiss, Manfred

Der Familie Reiss gehörte das Hotel Hietzinger Hof. Beide Eltern von Sohn Manfred wurden im KZ Ausschwitz ermordet. Artikel

Reiss, Max

Reiss, Max

Den Eltern von Max Reiss gehörte das Hotel Hietzinger Hof. Er studierte an der technischen Hochschule in Wien. Artikel

Ross, John

Ross, John

John Ross' Vater hatte ein Geschäft in Hietzing, daß er nach dem „Anschluss“ aufgab. Er selbst ging in die Volksschule Am Platz und nachher in die Fichtnergasse. Artikel

Rotenberggasse 20 / Veitingergasse 57

Rotenberggasse 20 / Veitingergasse 57

Durch einen eigenen Eingang in die Arzpraxis wurde die Trennung von Wohnung und Arbeitsbereich erzielt. Artikel

Sanders, Eric

Sanders, Eric

Als Erich Schwarz geboren, wuchs Eric Sanders in der Schweizertalstraße und der Auhofstraße auf. Er flüchtete nach England. Artikel

SAT (Siedlung Auhofer Trennstück)

SAT (Siedlung Auhofer Trennstück)

Das Gebiet war Teil des Lainzer Tiergartens und wurde 1919 abgetrennt, parzelliert und mit privaten Einfamilienhäusern verbaut. Artikel

Schloss Hacking

Schloss Hacking

Ab dem 17. Jahrhundert gab es das Schloss Hacking, bis es 1956 abgerissen wurde. An dieser Stelle steht heute das Jugendgästehaus Hütteldorf-Hacking. Artikel

Schloss Schönbrunn- Baugeschichte 17. Jahrhundert

Schloss Schönbrunn- Baugeschichte 17. Jahrhundert

Als Jagdschloss geplant, beauftragte Leopold I. 1693 den Architekten Johann Bernhard Fischer von Erlach mit dem Bau. Artikel

Schloss Schönbrunn- Baugeschichte 18. Jahrhundert

Schloss Schönbrunn- Baugeschichte 18. Jahrhundert

Mitte des 18. Jahrhunderts wurde das Schloss Schönbrunn für Maria Theresia und Franz Stephan aus- und umgebaut. Artikel

Schloss Schönbrunn- Baugeschichte 19. Jahrhundert

Schloss Schönbrunn- Baugeschichte 19. Jahrhundert

Im 19. Jahrhundert war das Schloss Schönbrunn Sommerresidenz der Kaiser. Napoleon besetzte das Schloss gleich zweimal: 1805 und 1809. Artikel

Schneor, Thomas

Schneor, Thomas

Thomas Schneor besuchte die Volksschule in der Auhofstraße und ging dann in die Fichtnergasse. Er verließ Österreich Richtung Palästina. Artikel

Schulmann, Gerda

Schulmann, Gerda

Gerda Schulmann machte ihr Doktorat in Rechtswissenschaften in Wien. Ihre Familie floh letztendlich in die Vereinigten Staaten. Artikel

Schweizertalstraße 19

Schweizertalstraße 19

Das Haus, welches von Stadtbaumeister Josef Gaubmann 1872 errichtet wurde, wechselte häufig seinen Besitzer und wurde auch von Schauspielerin Maria Breuer bewohnt. Artikel

Schweizertalstraße 44

Schweizertalstraße 44

Ursprünglich sollte der alte Bau für den gewachsenen Raumbedarf adaptiert werden, dies scheiterte jedoch an den Bauvorschriften. Artikel

SGL single

SGL single

Zwei Schwestern planen ein Haus zu bauen. Dem Vater gefällt’s, und so baut er gleich nebenan. Artikel

SI+ Golden Nugget

SI+ Golden Nugget

Das wiener Architekturbüro AllesWirdGut baut diese elgant schwebende Villa mit einer Fassade aus gold-gelbem Aluminium. Artikel

Siedlung Friedensstadt

Siedlung Friedensstadt

Diese Siedlung wurde in der Zwischenkriegszeit vorwiegend für heimkehrende Soldaten und ihre Familien gebaut. Artikel

Siedlung Hagenberg

Siedlung Hagenberg

Sieldung für die Mitarbeiter der Wiener Städtischen Versicherungsanstalt. Artikel

Siedlung Hermeswiese / Lainz-Speising

Siedlung Hermeswiese / Lainz-Speising

Diese Siedlung des Roten Wien unterscheidet sich durch ihr dörfliches Gepräge von der sonst üblichen Blockbauweise. Artikel

Siedlung Lockerwiese

Siedlung Lockerwiese

Für die Planung wurde Karl Schartelmüller beauftragt, der für seine Arbeit „Am Freihof” bekannt geworden war. Artikel

Siedlung „In der Hagenau“

Siedlung „In der Hagenau“

Der „Erste Wiener-Beamten-Bau-Verein“ errichtete 1904 diese als Beamten-Cottage bezeichnete Siedlung gegenüber des Roten Berges. Artikel

Silke Kobald

Silke Kobald

Silke Kobald ist seit 2013 Bezirksvorsteherin des 13. Bezirks. Artikel

Sillergasse 25

Sillergasse 25

An der Längsfront stehen in unmittelbarer Nähe Nachbargebäude, dies hat die Außen- und Innengestaltung wesentlich beeinflusst. Artikel

Sir Karl Popper (1902–1994)

Sir Karl Popper (1902–1994)

Sir Karl Popper startete seine Karriere in Ober St. Veit. Schließlich wurde er für sein Lebenswerk von Queen Elisabeth II. zum Ritter geschlagen. Artikel

Smith, Sybille

Smith, Sybille

Sybille Smith wuchs in der Werkbundsiedlung auf. Sie verließ 1938 Österreich und wanderte zuerst in die Schweiz, dann nach Australien aus. Artikel

Sonnenuhr im Schönbrunner Schloßpark
Speisinger Straße 84–98

Speisinger Straße 84–98

Eine Wohnhausanlage in Blockbauweise, errichtet von Victor Reiter. Artikel

Steinitz, Dr. Karl Heinrich

Steinitz, Dr. Karl Heinrich

Dr. Steinitz berichtet von sich, seiner Familie und ihren Bekannten. Seine Großmutter und sein Vater wurden von den Nationalsozialisten ermordet. Artikel

Steinlechnergasse 16

Steinlechnergasse 16

Dieses Projekt für ein Wohnhaus der Gemeinde Wien wurde nie verwirklicht. Artikel

Strauss, Dr. George

Strauss, Dr. George

Dr. Strauss wuchs in der Lainzer Straße auf. Er verließ Hietzing Richtung Australien und wurde schließlich Universitätsprofessor in den USA. Artikel

Streitmanngasse 59

Streitmanngasse 59

Anfangs war auf dem Grundstück eine Gartenhütte, welche während der Sommermonate als Wohnung diente. Artikel

Stricker Ernst

Stricker Ernst

Ernst Stricker verließ Österreich im Juni 1939. Vorher wohnte er in der St. Veitgasse und ging in die Volksschule in der Auhofstraße. Artikel

Synagoge

Synagoge

A. Gruenberger erhielt den ersten Preis und wurde mit der Bauausführung beauftragt. Artikel

Tennisclubhaus Dr. Hans Heller

Tennisclubhaus Dr. Hans Heller

Von Franz Singer und Friedl Dicker entworfen. Artikel

The Dining Room

The Dining Room

Angelika Apfelthaler betreibt in Hietzing ein Restaurant, das von der NY Times ausgezeichnet wurde. 2010 erschien ihr erstes Kochbuch! Artikel

Trauttmansdorffgasse 40

Trauttmansdorffgasse 40

Das Gebäude wurde 1963 unter Denkmalschutz gestellt und 1989 generalrenoviert. Artikel

Trauttmansdorffgasse 46

Trauttmansdorffgasse 46

Das Gebäude, welches um 1800 errichtet wurde, war bäuerlichen Ursprungs, unterkellert und ebenerdig. 1874 wurden durch Josef Kopf einige Änderungen vorgenommen. Artikel

Trauttmansdorffgasse 48

Trauttmansdorffgasse 48

Die Architekten Eugen Ritter von Felgel und Hubert Gangl errichteten in den Jahren 1910/11 ein dreigeschoßiges Miethaus. Artikel

Trauttmansdorffgasse 54

Trauttmansdorffgasse 54

Das Haus steht seit dem Ende des Zweiten Weltkrieg unter Denkmalschutz. Artikel

Trauttmansdorffgasse 56

Trauttmansdorffgasse 56

Weder die ursprünglichen Pläne noch das genaue Erbauungsdatum sind bekannt. Artikel

Verein „Jugend Eine Welt“

Verein „Jugend Eine Welt“

Bildung überwindet Armut – der Hietzinger Verein Jugend Eine Welt unterstützt weltweit Projekte für Kinder und Jugendliche aus den ärmsten Schichten der Gesellschaft. Artikel

Versorgungsheimstraße 63

Versorgungsheimstraße 63

Im Auftrag von Wilhelmine Stainer und Roland Scheffer wurde dieses Zweifamilienhaus nach Plänen von Karl Nogol errichtet. Artikel

Villa Auersperg

Villa Auersperg

Es kam zu häufigem Besitzerwechsel, die Abtragung erfolgte 1969/70. Artikel

Villa Bahr

Villa Bahr

Von J. M. Olbrich für den Dramatiker Hermann Bahr erbaute Villa im Stil eines süddeutschen Bauernhauses. Artikel

Villa Bauer

Villa Bauer

Der Architekt Leopold Bauer baute diese Villa für seine eigene Familie. Artikel

Villa Baumann

Villa Baumann

Einfamilienhaus mit Gartenhaus eines k. k. Hofuhrmachers. Artikel

Villa Bergauer

Villa Bergauer

Karoline Krauspe, unter dem Namen Lotte Medelsky, als Burgschauspielerin bekannt, bewohnte bis zu ihrem Tod 1960 diese Villa. Artikel

Villa Blaimschein

Villa Blaimschein

Karl Renner führte hier Verhandlungen zur Bildung einer provisorischen österreichischen Staatsregierung mit Vertretern zahlreicher Parteien. Artikel

Villa Blum

Villa Blum

Villa eines hietzinger Wachstuchfabrikanten, heute Hochschule für Agrar-und Umweltpädagogik. Artikel

Villa Braunschweig

Villa Braunschweig

Die Villa sollte 1981 abgerissen werden, der Besitzer wollte an ihrer Stelle ein fünfgeschoßiges Wohnhaus errichten lassen. Artikel

Villa Dollarprinzessin

Villa Dollarprinzessin

Villa des Komponisten Leo Fall, benannt nach einer seiner Operetten. Artikel

Villa Faldi

Villa Faldi

Baumeister Bohdal entwarf für Paulina Faldi eine völlig symmetrische Villa im klassizistischen Stil. Artikel

Villa Forster

Villa Forster

Märchenhafte Villa mit eigener Sternwarte, erbaut von den Theaterarchitekten Fellner & Helmer. Artikel

Villa Geitler

Villa Geitler

Die von den Architekten Fellner & Helmer erbaute Villa hatte kurzfristig prominente Bewohner. Artikel

Villa Gerger

Villa Gerger

Gekuppeltes Einfamilienhaus des Architekten Carl Witzmann auf den Gründen der ehemaligen „Neuen Welt“. Artikel

Villa Hohenfels

Villa Hohenfels

Palaisartige Villa des Architekten Karl Scheffler. Namensgeberin war die bekannte Burgschauspielerin Stella von Hohenfels-Berger. Artikel

Villa Hügel

Villa Hügel

Karl Alexander Anselm Freiherr von Hügel, erster Präsidemt der k. k. Gartenbaugesellschaft, erwarb das Grundstück. Artikel

Villa Joly

Villa Joly

Haus für die Familie des Korvettenkapitäns Victor von Joly. Artikel

Villa Kortschak

Villa Kortschak

Die Riesenmuschel im Garten weisst auf ihren ursprünglichen Bestizer hin, sie diente lange als Bassin für einen Springbrunnen. Artikel

Villa Malfatti / Villa Taussig

Villa Malfatti / Villa Taussig

An Stelle der Villa des kaiserliche Leibarzt Malfatti baute Theodor Ritter von Taussig eine großzügige Villa mit den neuesten technischen Errungenschaften. Artikel

Villa Maxing

Villa Maxing

Wunderschönes Blockhaus im „Schweitzer” Stil, welches von Erzherzog Ferdinand Maximilian in Auftrag gegeben wurde. Der Entwurf der Villa stammte von ihm. Artikel

Villa Mayer

Villa Mayer

Rittermeister Anton Mayer lies die Villa fertigstellen, im Jahre 1829 wurde diese dann zwangsversteigert. Artikel

Villa Miller

Villa Miller

Die großzügige Villa, 1913 für den Strumpffabrikanten Lorenz Miller geplant, wechselte bereits während der Bauzeit öfter den Besitzer. Artikel

Villa Milton

Villa Milton

Für die Opernsängerin Minna Baumgartl, wurde im Jahre 1902 im ersten Stock ostseitig eine Veranda und westseitig ein Erker angesetzt. Artikel

Villa Niemann

Villa Niemann

Die Familie Niemann bewohnte das Haus Einsiedeleigasse 32 jahrelang, jedoch nur in den Sommermonaten. Da die beschränkten Heizmöglichkeiten eine ganzjährige Benutzung nicht zuließen. Artikel

Villa Schmeidler

Villa Schmeidler

Jugendstilvilla auf dem Gelände des ehemaligen Hackinger Schlosses, erbaut vom Sohn Otto Wagners. Artikel

Villa Schneider II

Villa Schneider II

Das villenartiges Mietshaus des Realitätenbesitzers Georg Schneider wurde mehrmals umgebaut. Artikel

Villa Schopp

Villa Schopp

Denkmalgeschützte Jugendstil-Villa, erbaut von Friedrich Ohmann, dem Architekten des Wienflussportals im Stadtpark. Artikel

Villa Schratt

Villa Schratt

Katharina Kiss-Schratt, Burgschauspielerin und Vertraute Kaiser Franz Josephs, erwarb 1893 das Anwesen und ließ es ausbauen. Artikel

Villa Seutter

Villa Seutter

Im Jahre 1881 ersuchte Carl Seutter um die Bewilligung eines Umbaues an, da das Mauerwerk in einem schlechten Zustand war entschied man sich für einen Neubau. Artikel

Villa Skywa-Primavesi

Villa Skywa-Primavesi

Josef Hoffmanns bekanntestes Werk in Wien ist nach seiner Renovierung 2007–08 wieder eine Besichtigung wert. Artikel

Villa Smith

Villa Smith

Im Stile eines englisches Landhaus baute der oberösterreichische Architekt Michael Rosenauer diese Villa. Artikel

Villa Stein/Pollak

Villa Stein/Pollak

Gegen 1865, ließen die drei Besitzer nach Plänen Woitaks (welche leider nicht mehr erhalten sind) die Villa errichten. Artikel

Villa Thienne de Rumbek

Villa Thienne de Rumbek

Das Anwesen wurde während des Zweiten Weltkriegs gänzlich zerstört, die Gemehmigung für den Abbruch wurde 6 Jahre später erteilt. Artikel

Villa Trebitsch

Villa Trebitsch

Die Villa wurde für Bernard Shaw-Übersetzer Siegfried Trebitsch, nach Plänen von Ernst von Gotthilfs, errichtet. Artikel

Villa Uzel

Villa Uzel

Auf dem Grund des ehemaligen Vergnügungspark „Neue Welt” errichtete der Architekt Oskar Laske für Alois Uzel diese Gartenvilla. Artikel

Villa Wachtel

Villa Wachtel

Für Wien ungewöhnliche Villa für die Hofratswitwe Emilie Wachtel. Artikel

Villa Werner

Villa Werner

Gustav Klimt bezog hier in Unter St. Veit im Jahr 1911 sein letztes Atelier. Später wurde das Haus großzügig umgebaut. Artikel

Villa Wollek

Villa Wollek

Die bemerkenswerte Villa des Bildhauers Carl Wollek musste trotz Denkmalschutz 1985 einem Neubau weichen. Artikel

Villa Wolter

Villa Wolter

Die Häuser Trauttmansdorffgasse 31 und 33 waren früher bäuerliche Anwesen, die 1800 errichtet wurden. Artikel

Villa Wustl

Villa Wustl

Die imposante Villa wurde von Robert Oerley an der Stelle der ehemaligen Villa Hügel errichtet. Artikel

Villa XAIPE

Villa XAIPE

Josef Hoffmann, Richard Eybner, Richard Strauss, oder Arthur Schnitzler, Persönlichkeiten die es stets aufs neue auf das Anwesen zog. Artikel

Vinzenz-Heß-Gasse 15

Vinzenz-Heß-Gasse 15

Der Innenraum wurde 1879 in 11 Wohnungen aufgeteilt, bei späteren Sanierungsarbeiten wurde dies verändert. Artikel

Von der Pferdebahn zur Dampfstraßenbahn

Von der Pferdebahn zur Dampfstraßenbahn

Die Dampfstrassenbahn wurde am 30. Juli 1882 mit der Bezeichnung „Damftramway Gesellschaft“ gegründet. Artikel

Wachturm am Trazerberg

Wachturm am Trazerberg

Wahrscheinlich diente der Wachturm im Mittelalter dazu, feindliche Truppen im Westen zu entdecken und rechtzeitig Alarm zu schlagen. Artikel

Wambacher

Wambacher

Kaiser Ferdinand, Katharina Schratt und Hansi Niese waren einige der bekannten Stammgäste. Artikel

Wasserbehälter der Ersten Wiener Hochquellen-Wasserleitung

Wasserbehälter der Ersten Wiener Hochquellen-Wasserleitung

Die Erste Wiener Hochquellen-Wasserleitung wurde 1873 in Betrieb genonnen. Artikel

Wattmanngasse 18

Wattmanngasse 18

Ehemals ein ebenerdiges, bäuerliches Anwesen Später folgte der Umbau zu einem bürgerlichen Wohnhaus. Artikel

Weidlichgasse 15d

Weidlichgasse 15d

Dieses Haus besticht durch seine abgestufte Bauweise, sogar die Rasenflächen sind terrassiert angelegt. Artikel

Weidlichgasse 17

Weidlichgasse 17

Das Haus verschwindet förmlich inmitten der Linden, Roland Rainer zog die Bungalowbauweise vor, welche älteren Menschen die Mühe des Stiegensteigens erspart. Artikel

Weiss, Ernest

Weiss, Ernest

Ernest Weiss berichtet von bekannten Familien, dem Geschäft seiner Eltern und seiner Zeit in der amerikanischen Armee. Artikel

Weiss, Harry

Weiss, Harry

Harry Weiss wuchs in der Lainzer Strasse 16 auf und besuchte die Volksschule Am Platz und später die Fichtnergasse. Er flüchtete in die USA. Artikel

Weiss, Robert

Weiss, Robert

Robert Weiss wuchs in der Hietzinger Hauptstrasse in Ober St. Veit auf. Er fuhr Ski am Roten Berg, bevor er 1939 nach Jugoslawien flüchtete. Artikel

Weissberger, Shlomo

Weissberger, Shlomo

Als Eduard Weissberger geboren, erzählt er von seiner Kindheit in der Lainzer Strasse, vom Haus seiner Eltern und der Schulzeit. Artikel

Wenzgasse 12

Wenzgasse 12

Dieses Haus von Josef Frank und Oskar Wlach mit seiner durchkomponierten Raumfolge wurde für Julius und Margarete Beer erbaut. Artikel

Werkbundsiedlung

Werkbundsiedlung

Nach dem Vorbild der Weißenhofsiedlung in Stuttgart entstand Anfang der Dreißiger Jahre diese Mustersiedlung, an der einige der bekanntesten Architekten Europas mitwirkten. Artikel

Wie entstand der Name Hietzing?

Wie entstand der Name Hietzing?

Im Moment kursieren drei Möglichkeiten, wie Hietzing zu seinem Namen kam. Bestätigt ist allerdings keine von ihnen. Welche bevorzugen Sie? Artikel

Winkelbreiten 33

Winkelbreiten 33

Feine Details wie zarte Dach- und Terrassengesimse oder profilierte Tür- und Fensterrahmungen nehmen dem Haus die Strenge. Artikel

Winkler, Dorothea

Winkler, Dorothea

Dorothea Winkler wuchs in der Schlossberggasse in Hacking gegenüber der Dominikanerinnen auf. Später ging sie in die Fichtnergasse. Artikel

Winter, F. J.

Winter, F. J.

F.J. Winter hat sehr negative Erinnerungen an ihre ehemaligen Nachbarn. Artikel

Winzerstraße 25a

Winzerstraße 25a

Der Architekt und Möbeldesigner Josef Zotti entwarf dieses Einfamilienhaus für das Ehepaar Hammermann. Artikel

Wirtshauskultur in Ober St. Veit

Wirtshauskultur in Ober St. Veit

Ober St. Veit war für alle Wiener ein beliebtes Ausflugsziel. Die Besucher wurden auch durch zahlreiche Gastronomiebetriebe angelockt. Artikel

Wirtshauskultur in Ober St. Veit: Alte Ansichten

Wirtshauskultur in Ober St. Veit: Alte Ansichten

Die Fotogalerie mit alten Ansichten der Ober St. Veiter Gastronomen birgt einige Überraschungen. Haben Sie von den Betrieben gewusst? Artikel

Wittgensteinstraße 50

Wittgensteinstraße 50

Ein gewisser finanzieller Rahmen und der Raumbedarf waren die Bedinungen für den Architekten. Jedes Familienmitglied fertigte Entwürfe an, um auf die Bedürfnisse eines jeden einzelnen einzugehen. Artikel

Wlassakstraße 94–96

Wlassakstraße 94–96

Ein Haus, welches fließend in den Hang übergeht, in Auftrag gegeben von einem Geschwisterpaar mit Familien. Artikel

Wohnhausanlage Josef Afritsch

Wohnhausanlage Josef Afritsch

Die Bungalow-Siedlung am Küniglberg folgt dem Prinzip des verdichteten Flachbaus. Artikel

Wohnung Dr. Valentin Rosenfeld

Wohnung Dr. Valentin Rosenfeld

Der große, von vier Fenstern erhellte Raum war durch 3 riesige Deckenbalken aus Eiche gegliedert. Artikel

Woolf, Dorit

Woolf, Dorit

Dorit Woolf wuchs in der Elßlergasse 26 und hat viele Erinnerungen an ihre eigene und andere Familien. Artikel

Wright, Susanne

Wright, Susanne

Susanne Wright (geb. Friedländer) wuchs in Hietzing auf. Ihr Vater und dessen Brüder wurden von den Nationalsozialisten ermordet. Artikel

Zweite Türkenbelagerung

Zweite Türkenbelagerung

Durch den Sieg der Christen wurde die schrittweise Zurückdrängung des osmanischen Machtbereichs in Europa eingeleitet. Artikel

Zwischenkriegsjahre

Zwischenkriegsjahre

Am 1. Jänner 1922 wurde Wien von Niederösterreich getrennt. Artikel

„Fürstenhof“

„Fürstenhof“

Wohnhaus im secessionistischen Stil des Wiener Architekten Hans Dworak. Artikel

„Galileihof“

„Galileihof“

Das Miethaus im secessionistischem Stil wurde von Emil Reitmann errichtet. Artikel

„Käthe Leichter-Hof“

„Käthe Leichter-Hof“

Der Wohnhof mit 176 Wohnungen wurde von der Wohnbauvereinigung für Privatangestellte auf einem Teil des Grundstückes der ehemaligen Färberei Winkler & Schindler zwischen Auhofstraße und Hietzinger Kai errichtet. Artikel

„Schokoladenhaus“

„Schokoladenhaus“

Das außergewöhnliche Jugendstil-Haus mit seinem braunen Majolikafries wurde von dem Otto Wagner-Schüler Ernst Lichtblau gebaut. Artikel

Gesund essen

28
Naturkostladen „Kichererbse“

Naturkost von höchster Qualität im Herzen von Speising.

Jetzt kennenlernen

Gutschein

Schnuppertraining

Momentum Bewegung Lebensfreude GmbH

Gutschein drucken